Altersstarrsinn ist oft überspielte Unsicherheit

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Leipzig. Die Brille habe sie nicht verlegt, behauptet Oma steif und fest - auch wenn sie jetzt nicht mehr weiß, wo das Gestell geblieben ist.

Altersstarrsinn, diagnostizieren Angehörige dann oft. Das Phänomen ist bekannt - aber kein für Senioren typisches Merkmal, sagt Andreas Winkler, Diplompsychologe und Experte für Geriatrie. „Altersstarrsinn ist ein Begriff, der impliziert, dass sich da nichts bewegt”, sagt er. Genau das Gegenteil sei aber der Fall.

Der sogenannte Altersstarrsinn gehe oft einher mit dem natürlichen Abbau der geistigen Kräfte. „Viele bauen dann eine Fassade auf, um diese Einschränkungen zu überspielen”, sagt Andreas Winkler. Die Großmutter etwa beharrt auf der Behauptung, die Brille nicht verlegt zu haben, um die Gedächtnislücke nicht zugeben zu müssen.

Manchmal sei die Unnachgiebigkeit auch Begleiterscheinung einer Depression, sagt der Psychologe. Etwa zehn Prozent aller älteren Menschen in Deutschland seien in einer klinisch relevanten Weise depressiv. Angehörige und Freunde sollten deshalb einfühlsam reagieren und nachfragen: „Du bist so verschlossen, was hat sich verändert?” Dabei sollten sie nicht auf eine Erklärung drängen.

„Ein älterer Mensch braucht nun mal für viele Dinge etwas mehr Zeit - zum Antworten, aber auch zum Nachdenken”, sagt Andreas Winkler. Der Experte empfiehlt Betroffenen und ihren Angehörigen, sich Hilfe zu holen. Die gebe es etwa beim Hausarzt, bei der Lebensberatung der kirchlichen Hilfswerke oder in sogenannten Gedächtnissprechstunden, die oft an Kliniken für Psychotherapie und Psychiatrie angeboten werden. „Oft bessern sich durch die Therapie nicht nur Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, sondern auch das Gesamtbefinden und die Lebenseinstellung”, sagt Andreas Winkler.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert