Winzergratin mit Salat und Apfelessig-Senf-Dressing

Letzte Aktualisierung:
13681165.jpg
Gratin in kleinen Auflaufformen und als Beilage ein grüner Salat. Foto: Joseph Meesters

Aachen. Das Weihnachtsmenü für die ganze Familie soll etwas besonderes und vor allem einfach zu kochen sein. Fehlt für das perfekte Menü noch eine kleine Vorspeise, ist dieses Rezept genau das Richtige. Gratin mit Weintrauben und als Beilage ein saftiger grüner Salat.

Zutaten für das Gratin:

2 TL weiche Butter

12 Scheiben Baguette vom Vortag

100 ml trockener Weißwein

20 kernlose helle Weintrauben (etwa 120 g)

200 ml Sahne

100 ml Milch

3 Eier

Salz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Frisch geriebene Muskatnuss

120 g würziger Bergkäse

Zutaten für den Salat:

Je 1/2 Kopf- und Eichblattsalat

2 EL Apfelessig

1/2 TL Zucker

Salz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1/2 TL Senf

je 3 El Oliven- und Pflanzenöl

 

Außerdem:

4 kleine Auflaufformen (à etwa 200 ml Inhalt)

Ersatzweise eine große Form

 

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen und die Förmchen mit je 1/2 Teelöffel Butter ausfetten.

Die Baguettescheiben dachziegelartig in die kleinen Förmchen schichten, mit Weißwein beträufeln und die Weintrauben halbieren und auf dem Brot verteilen.

Anschließend Sahne, Milch und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Käse reiben, über das Brot streuen und Sahneguss darüber gießen.

Die gefüllten Formen auf der unterer Schiene etwa 30 Minuten backen.

Währenddessen die Salate putzen und in mundgerechte Stücke zupfen. Für das Dressing den Apfelessig mit Zucker, Salz, Pfeffer und Senf verrühren und zum Schluss beide Öle unterrühren.

Sobald sich die Oberfläche des Winzergratins goldgelb färbt, aus dem Ofen nehmen.

Salat mit dem Dressing mischen und beides auf Tellern anrichten und servieren.

(Rezepterstellung Joseph Meesters, aus der Kochreihe „Festliches aus dem Ofen“, Helene-Weber-Haus)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert