Süßkartoffel-Toasties sind schnell gemacht

Von: Aileen Kapitza
Letzte Aktualisierung:
13931180.jpg
Geröstete Süßkartoffelscheiben lassen sich süß mit Banane und Erdnussmus (r.) oder herzhaft mit Avocado, getrockneten Tomaten und Frischkäse (l.) belegen. Foto: Aileen Kapitza

Berlin. Süßkartoffelscheiben in einen Toaster zu schieben, ist so einfach und originell, dass man sich fragt, warum man bislang nicht selbst darauf gekommen ist. Im Handumdrehen zubereitet, sind Süßkartoffel-Toasties ein gesunder Snack für zwischendurch, der allerdings auch problemlos als Frühstück herhalten kann.

Mit Erdnussmus, Bananen und Zimt – um den Heißhunger zu stillen – oder als Fit-Food-Variante mit Frischkäse, Avocado, getrockneten Tomaten und Kresse, kann der Belag je nach Herzenslust variiert werden. Süßkartoffeln sind ganzjährig verfügbar und lassen sich einige Wochen lagern – eine perfekte Alternative also, wenn gerade kein Brot mehr im Haus ist.

Zubereitung:

Eine große Süßkartoffel schälen und in etwa einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Im Toaster auf höchster Stufe in zwei Durchgängen rösten. Alternativ nebeneinander mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit etwas Olivenöl besprenkeln und im Backofen bei 175 Grad etwa 20 Minuten weichgaren. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Für die süße Variante eine Banane schälen und in Scheiben schneiden. 1 Esslöffel Erdnussmus (ungesüßt) auf eine Seite der Süßkartoffelscheibe streichen, Bananenscheiben darauf verteilen und mit gehackten Erdnüssen und einer Prise Zimt bestreuen.

Für die herzhafte Variante eine reife Avocado schälen, entkernen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten feinhacken. Einen Esslöffel körnigen Frischkäse auf die gebackene Süßkartoffelscheibe geben, mit einigen Avocadoscheiben und mit der getrockneten Tomate belegen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Kresse abschmecken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert