Schnell, gesund und gleichzeitig pikant

Letzte Aktualisierung:
9396981.jpg
Zum Themendienst-Bericht vom 21. Januar 2015: Schnell, gesund und pikant: Wokgemüse bekommt mit Currypaste, Ingwer und Sojasoße eine besondere Note. (Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) Foto: Manuela Rüther

Köln. Paprika, Brokkoli und Frühlingszwiebeln sind eine gute Grundlage für Wokgemüse. Damit es richtig pikant wird, reichen Ingwer und Knoblauch noch nicht. Aber mit scharfer Currypaste dürfte das kein Problem sein. Etwas Soja- und ein paar Spritzer Fischsoße runden das Aroma ab. Für die Zubereitung reicht eine halbe Stunde.

Zutaten:

500 g Brokkoli

je 1 rote und grüne Paprikaschote

3 Zehen Knoblauch

1 kleines Stück frischer Ingwer

3 Frühlingszwiebeln

1/2 Bund Koriander

750 g Hüft- oder Rumpsteak

2 TL Sesamsaat

1 EL grüne oder rote, scharfe Currypaste

100 ml Sojasoße

einige Spritzer Fischsoße

2 EL Hoisin Soße

Sesamöl zum Braten

Zubereitung:

Paprikaschoten putzen, waschen und in Rauten schneiden. Den Brokkoli in Röschen teilen, waschen und abtropfen lassen. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, herausnehmen und beiseite stellen. Etwas Sesamöl in einem Wok erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden von allen Seiten anbraten, dann herausnehmen. Currypaste ins heiße Bratfett geben und kurz schwenken. Das Gemüse zufügen und unter ständigem Rühren 3 bis 4 Minuten braten.

Die Sojasoße, Fischsoße und 150 ml Wasser zugießen und alles aufkochen. Hoisinsauce zugeben und alles kurz köcheln lassen. Zum Ende das Fleisch und die Frühlingszwiebeln zugeben und nur noch kurz erwärmen. Mit Koriander und Sesam anrichten. Dazu schmeckt Basmatireis.

Die Zubereitungszeit beträgt etwa 30 Minuten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert