Salattorte mit frischem Joghurtdressing

Letzte Aktualisierung:
12865891.jpg
Gemischter Salat einmal anders: Diese Salattorte ist ein Blickfang auf jeder Feier. Foto: Helene-Weber-Haus

Aachen. Salattorte klingt komisch, ist es aber nicht. Was ist eigentlich eine Salattorte? Im Prinzip ist die Salattorte ein Schichtsalat, der mit Salatblättern umhüllt ist. Es ist ein bisschen Kochen für Anfänger, denn sie ist kinderleicht zubereitet, man kann sie nach den eigenen Vorstellungen zusammenstellen und auch Reste verwerten.

Außerdem macht so eine Salattorte auf dem Buffettisch richtig was her und das Auge isst ja bekanntlich mit. Wir haben einen Rezept-Tipp für die heißen Tage des Sommers.

Zutaten

1 Eisbergsalat

1 Salatgurke

½ Gemüsezwiebel

500 g Tomaten

5 hartgekochte Eier

1 Bund Radieschen

200 g Gouda

12-16 Cocktailtomaten

Zubereitung

Den Eisbergsalat putzen, halbieren, kurz waschen, von den äußeren großen Blättern den Strunk entfernen. Danach die Salatgurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Gemüsezwiebel abziehen, halbieren, in feine Ringe schneiden. Anschließend die hartgekochten Eier pellen und in Scheiben schneiden. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben scheiden. Den Gouda grob reiben.

Eine Springform (28 cm Durchmesser), mit den großen Blättern vom Eisbergsalat auslegen, die Blätter am Rand etwas überstehen lassen. Den restlichen Salat in Streifen schneiden und einfüllen. Gurke, Zwiebel, Eier, Radieschen und geriebenen Käse einfüllen, dabei jede Lage etwas andrücken.

Zum Schluss die überstehenden Blätter mit 12-16 Holzspießchen am Rand befestigen. Zur Dekoration auf jeden Spieß jeweils eine Cocktailtomate setzen. Die Salatzutaten, außer Eisbergsalat, lassen sich nach Belieben austauschen.

Die fertige Salattorte zugedeckt und kühl etwa zwölf Stunden durchziehen lassen. Beim Anschneiden die Torte halbieren, danach jeweils nur ein Stück schneiden und auf Teller portionieren. Mit Dressings nach Wahl servieren.

 

Salatdressing

250 g Joghurt, 100 ml Sahne, Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Zu-cker, Curry, gehackte Petersilie und Schnittlauchröllchen miteinander vermischen.

(Das Rezept wurde vom Helene-Weber-Haus zur Verfügung gestellt)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert