Kokos-Currysuppe mit Hähnchenbruststreifen

Letzte Aktualisierung:
13320130.jpg
Kokos-Currysuppe mit pochierten Hähnchenbruststreifen und karamellisierten Plattpfirschscheiben. Foto: Helene-Weber-Haus

Aachen. Eine erfrischende Kokos-Currysuppe, die nach Belieben vegan, vegetarisch oder mit Hähnchenfleisch gekocht werden kann. Je nach Wahl des Currys variiert diese Suppe von mild bis pikant. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und das Geschmackserlebnis wird überzeugen.

Zutaten für 4 Personen:

1/2 Knoblauchzehe

0,5 Bund frisches Basilikum

0,75 Liter Kokosmilch

1 Stück Plattpfirsich

1 Stück Gemüsebrühwürfel

1 Stück Zitrone

1 Stück Hähnchenbrust

1/2 Bund Suppengemüse

1 Stück Bananen

10 g Mehl

100 g Sahne

125 g frische Mangowürfel

175 g frische Ananaswürfel

200 g frische Pfirsichwürfel

20 g Honig

Currypulver

Zucker

Salz

 

Vorbereitung:

Das Suppengemüse putzen und schälen. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Plattpfirsiche halbieren, entkernen und in zwei Millimeter dünne Scheiben schneiden. Alles beiseitestellen.

Danach die Bananen schälen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Das Basilikum zupfen, waschen, und 15 Blätter bei Seite stellen. Den Rest grob hacken.

Zubereitung:

Einen halben Liter Wasser mit einem Brühwürfel und dem Suppengemüse aufkochen lassen. Anschließend die Hähnchenbrust dazu geben und bei maximal 80 Grad etwa 30 Minuten pochieren.

Danach die Brühe durch ein Sieb in eine Schüssel absieben und die Hähnchenbrust kalt stellen.

Das Knoblauch in etwas Öl anschwitzen, Mehl dazugeben und blond schwitzen.

Ein Liter Brühe, Kokosmilch, Sahne, frische Ananas-, Pfirsich-, Mangowürfel, Zucker, Honig, Currypulver und Banane dazugeben und zum Kochen bringen, etwa zehn Minuten köcheln lassen. Anschließend das Basilikum grob gehackt dazugeben und alles pürieren. Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

Die Hähnchenbrust in sehr feine Streifen schneiden und die Plattpfirsiche mit etwas Zucker in einer Pfanne karamellisieren.

Zum Schluss die Suppe mit den Plattpfirsichscheiben gefächert und mit einem Basilikumblatt auf einem Teller servieren.

 

Vegetarische Variante: ohne Hähnchenbrust.

Vegane Variante: ohne Hähnchenbrust, Sahne durch Kokosmilch ersetzen.

(Das Rezept wurde vom Helene-Weber-Haus zur Verfügung gestellt und stammt aus der Kochreihe „Männer kochen einfach“ unter der Leitung von Frank Alberts)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert