Frisch aus dem Ofen: Selbst gemachte Pizza

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
11517992.jpg
Dicht mit frischem Gemüse belegt: Spinat, Peperoni, Mozzarella und Oliven machen die selbst gemachte Pizza zu einem besonderen Genuss. Foto: dpa

Köln. Man kann sie belegen, wie man will: Eine selbst gemachte Pizza schmeckt der ganzen Familie. Diese Pizza ist mit reichlich Gemüse belegt, aber erlaubt ist, was gefällt.

Zutaten für den Hefeteig

500 g Weizenmehl Typ 550

2 TL Salz

1/2 Würfel Hefe

1 Messerspitze Honig

3 EL Olivenöl

Zutaten für den Belag

1 kg frischer Spinat

3 Zehen Knoblauch

1 Mozzarella

1 Dose Pelati Tomaten (400 g)

2 EL Oliven

2 scharfe Peperoni in Essig eingelegt

Salz

Frisch gemahlener Pfeffer

Olivenöl

Für den Teig Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe in eine weitere Schüssel bröseln und mit dem Honig beträufeln. 5 Minuten warten, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Dann mit 250 Milliliter Wasser und dem Olivenöl verrühren und mit dem Mehl zu einem Hefeteig verkneten. Falls nötig, noch Wasser oder Mehl hinzufügen. Teig in eine bemehlte Schüssel geben, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und eine Stunde gehen lassen.

Das Gemüse für den Belag vorbereiten. Spinat waschen und verlesen. Eventuell grob schneiden. Knoblauch schälen und fein reiben. Knoblauch mit dem Spinat, Salz und Pfeffer und einem Esslöffel Olivenöl vermischen. Mozzarella in feine Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Olivenöl einfetten. Den Teig darauf ausrollen. Die Tomaten klein schneiden und samt Soße auf dem Teig verteilen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Mozzarella und den Spinat und anschließend Oliven und Peperoni darauf geben. Mit Olivenöl beträufeln und 20 bis 25 Minuten backen. Die Hitze nach zehn Minuten auf 200 Grad reduzieren.

Zubereitung: 25 Minuten, Backzeit: 30 Minuten, 60 Minuten Ruhezeit für den Hefeteig.

Die Homepage wurde aktualisiert