Berlin - Eine Eistorte, die auf der Zunge zergeht

Eine Eistorte, die auf der Zunge zergeht

Von: Mareike Winter
Letzte Aktualisierung:
15161606.jpg
Kühlt ab und zergeht auf der Zunge: eine Schokotorte mit selbst gemachter Minz-Eiscreme. Foto: dpa

Berlin. Schon seit dem vergangenen Sommer haben wir eine Eismaschine und sind seitdem ganz wild auf selbst gemachtes Eis. Für die Schoko-Minz-Eistorte habe ich aber ein Rezept entwickelt, das sogar ohne Eismaschine funktioniert.

Die Maschine sorgt zwar dafür, dass das selbst gemachte Eis etwas cremiger wird, aber ich kann versprechen, dass bei dieser Schoko-Minz-Bombe ein paar Eiskristalle überhaupt nicht auffallen. Als perfekter Nachtisch für einen der letzten Abende auf der Terrasse. Oder auch einfach nur für zwischendurch.

Zutaten (für 6 bis 8 Personen):

...für den Schokokuchen:

130g Mehl

40g Backkakao

einen halben TL Natron

1 Prise Salz

150g Zucker

2 Eier

150g Milch

90g weiche Butter

60g Frischkäse

 

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

2. Den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.

3. Butter und Zucker in eine Rührschüssel geben und cremig aufschlagen.

4. Die Eier dazugeben und aufschlagen, bis die Masse dicklich wird.

5. Backkakao, Mehl, Salz und Natron mischen und abwechselnd mit der Milch in die Rührschüssel geben, bis ein homogener Teig entsteht.

6. Den Teig in die Springform geben und im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen.

7. Mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Teig durchgebacken ist. Wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

8. Den Kuchen auskühlen lassen. Anschließend aus der Springform lösen.

 

...für die Eiscreme:

400ml Sahne

400ml gesüßte Kondensmilch

250ml Milch

1 TL flüssiges Minzextrakt

halber TL gemahlene Vanille

1 TL türkise Lebensmittelfarbe

 

Zubereitung:

1. Die Sahne, die gesüßte Kondensmilch und die Milch in eine Schüssel geben.

2. Minzextrakt, Vanille und Lebensmittelfarbe dazugeben und alles mit einem Schneebesen verrühren.

3. Die Masse entweder für zwei Stunden in die Eismaschine geben oder in eine Schüssel geben und einfrieren.

4. Ohne Eismaschine die Masse einfach alle halbe Stunde mit einer Gabel grob durchrühren. So verhindert man die Kristallbildung.

5. 400 g Schokokuchen abwiegen und mit 60 g Frischkäse vermengen. Die Masse in drei Teile teilen und mit Hilfe eines Tortenringes drei Böden mit einem Durchmesser von 15,5 Zentimeter formen.

6. Den ersten Boden auf ein stabiles Brett in den Tortenring legen, mit einem Drittel der Eiscreme bestreichen, dann den nächsten Boden auflegen und so weiter verfahren, bis Böden und Eiscreme aufgebracht sind.

7. Die Eistorte mit dem Tortenring in den Tiefkühler stellen und über Nacht durchfrieren lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert