Duftende Bagels für ein gemütliches Frühstück

Von: Mareike Winter
Letzte Aktualisierung:
14060607.jpg
Ein selbstgemachter Bagel mit Rührei und knusprig gebratenem Schinkenspeck. Foto: dpa

Berlin. Das Frühstück am Wochenende hat bei uns einen großen Stellenwert. Ich liebe es, früh aufzustehen, wenn alles noch ganz still ist, und im Schlafanzug in die Küche zu schlurfen. Dort bereite ich den Hefeteig vor. Während der Teig geht, kann man wunderbar einen Kaffee trinken.

Wenn dann die Bagels im Ofen backen, kommen auch die Langschläfer aus ihren Betten. Belegt mit Rührei und knusprigem Speck ist der Bagel das perfekte Frühstück.

Zutaten:

15 g Zucker

1/2 Würfel frische Hefe

260 ml Wasser

10 g Salz

500 g Mehl

5 EL Röstzwiebeln

2 EL Sesam

2 EL Mohn

1 EL Zwiebelgranulat

4 Scheiben Speck

4 Eier

1 Handvoll Pflücksalat

1 EL Butter

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Hefe mit Zucker in eine Schüssel geben und leicht zerdrücken. Kurz warten, bis die Hefe sich verflüssigt. Die übrigen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Hefe-Zucker-Gemisch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel füllen und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. In einem großen Topf 2 Liter Wasser mit einem Esslöffel Zucker zum Kochen bringen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Jeweils 110 g vom Teig abwiegen und erst zu langen Schlangen und dann zu der für Bagels typischen runden Form mit Loch in der Mitte formen. Die Bagels im leicht kochenden Wasser kochen, bis sie an die Oberfläche steigen. Herausnehmen und auf die Backbleche legen. Mit Röstzwiebeln, Sesam, Mohn und Zwiebelgranulat bestreuen und im vorgeheizten Ofen circa 20 Minuten backen.

Für den Belag die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Eier aufschlagen, in die Pfanne geben und vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Pflücksalat auf den unteren Bagel-Hälften verteilen. Darauf kommt das fertige Rührei. Den Speck in die Pfanne geben, knusprig ausbraten und auf das Rührei legen. Mit der zweiten Bagel-Hälfte bedecken und genießen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert