Dünnes Fladenbrot mit herbstlicher Füllung

Letzte Aktualisierung:
10850506.jpg
Pralle Rolle: Der Wrap wird mit Kürbis, Hähnchenbrust und Ziegenfrischkäse gefüllt. Foto: dpa

Köln. Ein dünnes, rundes Fladenbrot, dazu eine beliebige Füllung – und fertig ist der Wrap. Das kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie „einwickeln“. Diese Variante passt perfekt in den Herbst, ein wichtiger Teil der Füllung ist Hokkaidokürbis. Dazu kommen Hähnchenbrust und eine würzige Marinade.

Zutaten für 4 bis 6 Wraps:

4 bis 6 Weizen- oder Maistortillas

350 g Hähnchenbrust

2 Schalotten

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1-2 TL Honig

1 Schuss Weißwein

Saft von anderthalb Limetten

2 EL süße Sojasoße

30 g Ingwer

4 Zehen junger Knoblauch

1/2 rote Chili

450 g Hokkaidokürbis

4 Stangen Frühlingslauch

150 g Ziegenfrischkäserolle

Olivenöl zum Braten und Marinieren

etwas Zucker

100 ml Wasser

Zubereitung:

Die Schalotten schälen und in Ringe schneiden. Die Hähnchenbrust kalt abbrausen, trockentupfen und in Stücke schneiden.

Zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbruststücke von allen Seiten kurz und kräftig anbraten. Die Schalottenringe dazugeben, umrühren, die Hitze reduzieren. Alles mit Honig beträufeln, einmal umrühren und mit dem Weißwein ablöschen. Das Fleisch auf einen Teller geben und mit Alufolie oder einem Deckel abdecken.

Für die Marinade den Saft von einer Limette mit vier Esslöffeln Olivenöl und der Sojasoße verrühren. Den Ingwer und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Chili waschen, halbieren und die Kerne mit einem Messer herausschaben. Das Fruchtfleisch sehr fein würfeln und mit dem Ingwer und dem Knoblauch in die Marinade rühren.

Die Marinade über das Hähnchenfleisch gießen, gut vermischen, wieder abdecken und mindestens eine Stunde bei Raumtemperatur ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Hokkaidokürbis waschen, entkernen und fein würfeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kürbiswürfel darin bei mittlerer Hitze fünf Minuten braten. Die Kürbiswürfel mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Zucker bestreuen. Eine Minute unter Rühren weiterbraten, dann den restlichen Limettensaft zugeben und mit 100 Milliliter Wasser ablöschen. Solange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist, und die Kürbisstücke gar, aber noch bissfest sind.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Tortillascheiben im Ofen leicht anwärmen, dann nebeneinander auf ein Backblech legen und mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen. Das Hühnchen, die Kürbisstücke und die Frühlingszwiebeln darauf verteilen und die Tortilla einrollen. Sofort servieren.

Die Zubereitung dauert etwa 30 bis 40 Minuten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert