Die roten Kirschen in viele Kalorien verwandeln

Letzte Aktualisierung:
11088307.jpg
Besteht aus Schichten mit Sahne, Kirschen und Biskuit: So sieht eine Schwarzwälder Kirschtorte aus. Foto: dpa

Freiburg. Seit einem Jahrhundert folgt die Schwarzwälder Kirschtorte einem nahezu unveränderten Rezept. Aus Kirschen, Sahne und Kirschwasser, Biskuitboden und Schokoladenstreuseln wird in 20 Minuten eine Torte, die laut Konditoren auch von Laien einfach hergestellt werden kann. Lediglich der Tortenboden braucht etwas länger. Alternativ kann man einen fertigen Boden kaufen.

Die Zutaten...

... für den Tortenboden:

250 g Zucker

300 g Mehl

2 Esslöffel Kakaopulver

7 Eier.

 

... für die Torte:

1,5 Liter Sahne

150 g Zucker

4 Blatt Gelatine

4 – 5 EL Sauerkirschmarmelade

300 g Sauerkirschen

Kaiserkirschen zum Verzieren

Schwarzwälder Kirschwasser

Schokoladenstreusel

Die Zubereitung...

... des Tortenbodens:

Die Eier und den Zucker mit einem Rührgerät etwa 15 Minuten schaumig rühren. Mehl und Kakaopulver vermischen, sieben und vorsichtig unter die Masse heben. In einer Ringform im Backofen rund 30 Minuten bei 180 bis 200 Grad Celsius backen. Gut auskühlen lassen.

... der Torte:

Den Boden in drei gleiche Teile schneiden. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Die Gelatineblätter in Wasser einweichen und auf dem Herd flüssig werden lassen. Die flüssige Gelatine etwas abkühlen und unter die steife Sahne heben. Marmelade und dann Sauerkirschen gleichmäßig auf dem Boden verteilen, mit Kirschwasser beträufeln und eine Schicht Sahne auf die Kirschen geben.

Den zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Auch ihn mit Kirchwasser beträufeln und eine Schicht Sahne verteilen. Danach den dritten Boden auflegen, andrücken und Kirschwasser darauf. Die restliche Sahne auf dem obersten Boden und am Rand gleichmäßig verteilen. Die Torte mit einem Sahnespritzbeutel verzieren. Vor dem Servieren kühlstellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert