Buchweizenschnitten mit Schnittlauchjoghurt

Letzte Aktualisierung:
12812576.jpg
Buchweizenschnitten überbacken mit Champignons und Tomaten. Dazu ein frischer Schnittlauchjoghurt-Dip. Foto: Helene-Weber-Haus

Aachen. Buchweizen ist ein Pseudogetreide, daher kann man das sehr gut verwenden, wenn man eine Gluten-Allergie hat. Das Rezept ist in Handumdrehen zubereitet.

Zutaten: Buchweizenschnitten

2 EL Olivenöl

2 Zwiebeln

150g Buchweizen

1 große Möhre

1/4 Liter Wasser

Thymian

Salz

Pfeffer

gekochte Brühe

2 Eier

1/8 Liter Sahne

1 gepresste Knoblauchzehe

30 g Fett

250-375 g Champignons

2 EL geschrotete Buchweizen

2 Tomaten

etwas Käse (Gouda, Parmesan) zum Bestreuen

Zutaten: Schnittlauchjoghurt

500 g Naturjoghurt 3,5 Fett

1/8 Liter geschlagene Sahne

Salz

Pfeffer

eventuell Zitronensaft

1 Bund Schnittlauch

 

Zubereitung  

Für die Buchweizenschnitten die Zwiebeln klein schneiden und dann in Olivenöl leicht andünsten. Buchweizen und Möhre zugeben und leicht anrösten.

Danach das Wasser zugeben und mit Thymian, Salz, Brühe und Pfeffer würzen. Danach abgedeckt für etwa zehn Minuten ausquellen. Den Topf anschließend auskühlen lassen.

Eier, Sahne und die gepresste Knoblauchzehe unter die Buchweizenmasse rühren. Die Masse in eine gefettete Fettpfanne oder Gratinform geben, glatt streichen und bei 200 Grad Ober-Unterhitze etwa 15 Minuten überbacken.

Die Champignons in Fett andünsten, würzen und den Buchweizenschrott zugeben. Die Mischung auf die vorbereitete Buchweizenmasse verteilen.

Tomaten in Scheiben schneiden, auf die Buchweizen-Champignonmischung geben, leicht würzen und nach Belieben mit Käse bestreuen. Anschließend etwa zehn bis 15 Minuten überbacken.

Tipp: Sehr gut schmeckt eine Mischung aus Parmesan und Gouda.

Für den Schnittlauchjoghurt den Schnittlauch waschen und in Ringe schneiden. Diese dann mit Joghurt und Sahne vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

(Das Rezept wurde vom Helene-Weber-Haus zur Verfügung gestellt)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert