Dos und Don'ts im Bewerbungsgespräch

Letzte Aktualisierung:
Bild2
Foto: iStock/Ivanko Brnjakovic

Berlin. Jobbewerbungen entwickeln sich immer mehr zu einer äußerst harten Angelegenheit. Denn heutzutage ist nicht einmal eine gute Ausbildung ein Garant für einen Job.

Es sind vielmehr die Kleinigkeiten, die bei Bewerbern mit vergleichbaren Qualifikationen über eine Absage oder eine Jobzusage entscheiden. Und es kommt immer wieder vor, dass es gerade Kleinigkeiten bei Bewerbungsgesprächen sind, die für eine Jobzusage ausschlaggebend sind. Mit unseren folgenden vier Do´s & Dont´s für Jobinterviews sind Sie optimal beraten. 

1. Do: Die richtige Vorbereitung

Das eigentliche Bewerbungsgespräch beginnt nicht mit der Ankunft in die Firma: Sobald Sie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten haben, sollten Sie sich über das Unternehmen genauestens informieren. Beschäftigen Sie sich mit der Geschichte des Unternehmens und den Geschäftsfeldern. Suchen Sie sich einige Projekte der Firma aus, die Sie besonders interessant finden und erwähnen Sie diese im Bewerbungsgespräch. Je besser Sie sich auf das Jobinterview vorbereiten und je mehr relevante Informationen Ihnen zur Verfügung stehen, umso entspannter und sicherer werden Sie sich während des Jobinterviews fühlen.

2. Do: Selbstbewusst auftreten

Haben Sie eine extrovertierte Persönlichkeit und treten selbstbewusst auf, oder sind Sie doch eher schüchtern? Wenn Sie eher zurückhaltend sind, ist es keinesfalls ein Nachteil. Wichtig ist, dass Sie Ihren Charakter und Ihre persönlichen Eigenschaften zu jeder Zeit optimal einsetzen können. Seien Sie ehrlich und sagen Sie gerade aus wie Sie sich sehen und worin Ihre persönlichen Stärken liegen.

3. Do: Ausschlafen

Sie sollten unbedingt darauf achten, dass Sie beim Bewerbungsgespräch einen fitten und ausgeschlafenen Eindruck machen. Falls Sie am Abend zuvor wegen Aufregung nicht einschlafen können, könnten Ihnen eventuell Meditations- und Yogaübungen helfen. Keinesfalls sollten Sie Alkohol oder Medikamente zu sich nehmen.

4. Do: Ehrlich sein

Um sich in ein besseres Licht zu rücken, sind kleine lügen vertretbar und werden wahrscheinlich von jedem Bewerber genutzt, um sich einen kleinen Vorteil zu verschaffen. Auf keinen Fall sollten Sie Unwahrheiten erzählen, die Ihre Qualifikationen oder Ihren letzten Job betreffen.

Außerdem gibt es auch Punkte, die du unbedingt unterlassen solltest:

1. Don't: Unpünktlich und desorganisiert sein

Sie sollten weder zu früh noch zu spät zu Ihrem Bewerbungsgespräch erscheinen, da beides einen negativen Beigeschmack hinterlässt. Außerdem sollten Sie auf Ihr äußeres Erscheinungsbild achten. Ein unpassendes oder negatives Erscheinungsbild wirkt sich äußerst negativ auf Ihre Jobaussichten aus.

2. Don't: Gesprächsverlauf auswendig lernen

Auch wenn eine gute Vorbereitung fundamental für ein gelungenes Bewerbungsgespräch ist, sollten Sie nicht versuchen, Antworten auf mögliche Fragen auswendig zu lernen. Dadurch laufen Sie Gefahr, beim Jobinterview roboterhaft zu wirken und einen unsympathischen Eindruck zu hinterlassen.

3. Don't: Forderungen stellen

Die Verdienstmöglichkeiten und das Durchschnittsgehalt in dem Job, um den Sie sich bewerben, sollten Ihnen ohnehin bekannt sein. Auf diese Werte können Sie sich verlassen und Sie können sich eine Gehalt-Untergrenze definieren, unter der Sie das Jobangebot nicht akzeptieren werden. Allerdings, wenn Sie sich gleich im ersten Bewerbungsgespräch nach der Zahl der Urlaubstage, die Überstundenvergütung usw. erkunden, werden Sie in vielen Fällen einen negativen Eindruck hinterlassen und so Ihre Chancen mindern, um den Job zu bekommen.

4. Don't: Arrogant sein

Selbstsicherheit ist erwünscht, Arroganz jedoch nicht. Machen Sie Ihrem Gegenüber klar, dass Sie dank Ihrer Qualifikationen eine Bereicherung für das Unternehmen wären. Seien Sie souverän, protzen Sie aber nicht.

Aber nicht nur beim Bewerbungsgespräch gibt es wichtige Dinge zu beachten. Auch im Berufsleben gibt es viele Benimmregeln, die es zu beachten gibt. Ratgeber wie der Business Knigge von Bigkarriere bieten dazu noch ausführliche Informationen. Denn das richtige Benehmen und gute Menschenkenntnisse sind wichtige Faktoren, die für die Zusammenarbeit mit Kollegen und die berufliche Karriereleiter von essentieller Bedeutung sind.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert