Gute Zeiten für Bauherren dank Niedrigzins

Von: vo
Letzte Aktualisierung:
Hausbau
Traum vieler Menschen: Das eigene Haus. Foto: schibi234 Pixabay.com CC0 1.0

Berlin. Die Immobilienpreise sind in Deutschland in den vergangenen Jahren vielerorts dramatisch gestiegen. Der Grund: Das verfügbare Bauland wird zunehmend knapp. Der Traum vom Leben im Stadtkern hat einen stolzen Preis. In vielen Fällen bleibt nur die Alternative, sich in ländlicheren Regionen ein eigenes Refugium zu schaffen.

Die Krux: Auch die Mieten schnellten in vielen deutschen Großstädten zuletzt binnen weniger Jahre rasch in die Höhe, wie diese Grafik zeigt. Und dies betrifft nicht nur die Millionen-Metropolen wie Hamburg, Berlin oder München. Gut, dass es angesichts schlechter Nachrichten vom Immobilienmarkt auch positives Dinge zu vermelden gibt, die Verbrauchern zugutekommen. Gemeint sind die Zinsbedingungen, die Kreditnehmer in spe in eine günstige Ausgangssituation bringen. Vorausgesetzt, die Planung stimmt.

EZB-Zinsniveau führt zu sinkenden Kreditzinsen

Die schwierige Wirtschaftslage in Europa und insbesondere in der Euro-Zone hat dazu geführt, dass sich die Bauzinsen aktuell auf historisch niedrigem Niveau befinden. Geschuldet ist diese Entwicklung den geringen Leitzins-Konditionen der Europäischen Zentralbank, die Banken zumindest teilweise an Kunden weitergeben. Keine Frage, die Kreditinstitute verdienen weiterhin gut an den Rekordzinsen, zu denen sie sich bei der EZB Geld leihen können.

Darlehensnehmer, die akkurat planen und sich für jeden Schritt von Immobilienwunsch bis zum Einzug die nötige Zeit nehmen,können die Finanzierungskosten im eigenen Interesse in Grenzen halten. Angebote wie der Ratgeber von baufi24.de vereinfachen den gesamten Prozess.

Dass potentielle Kreditnehmer und Immobilieneigentümer am Ende mitunter mehr als ursprünglich geplant ausgeben, liegt oft an der thematischen Überforderung und Unwissenheit. Wie viel Eigenkapital sollte ich einbringen? Diese Frage können viele Kreditnehmer nicht beantworten.

Finanzierung ohne Eigenkapital oft nicht ratsam

Die Versuchung ist groß, sich auf vermeintlich preiswerte Kreditangebote im WWW zu verlassen, die gänzlich ohne einen Eigenanteil offeriert werden. Die Unterzeichnung solcher Verträge kann für Finanzierungskunden teuer werden.

Dabei sind die Medien voll mit Berichten über Niedrigzinsen, die gerade bei der Finanzierung eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung ihren Zweck nicht verfehlen. So berichtet der Focus im November 2014 unter Berufung auf die Agentur FMH-Finanzberatung, das Immobilien auf eine zehnjährige Laufzeit schon für knapp über zwei Prozent pro finanziert werden können, wenn Kreditnehmer maximal 50 Prozent des Kaufpreises auf Darlehensbasis beschaffen müssen. 

Eine goldene Regel für die Immobilienfinanzierung besagt, dass sich Kunden nicht übernehmen sollten. Die Traumimmobilie muss bezahlbar bzw. finanzierbar sein. Verbraucher dürfen vor dem Hintergrund günstiger Immobilienfinanzierungsangebote nicht vergessen zu kalkulieren, was mit dem eigenen Einkommen möglich ist.

Normale Lebenshaltungskosten müssen finanzierbar bleiben

Die laufenden Kosten entstehen auch weiterhin und müssen dementsprechend berücksichtigt werden. Vor der Kreditanfrage - hier raten Experten übrigens dazu, per Internet möglichst viele Angebote einzuholen, um für Transparenz zu sorgen - sollten Antragsteller die am häufigsten begangenen Fehler bei der Fin anzierung kennen.

Nur gut informierte Immobilienkäufer und Bauherren können eben diese Fallstricke umgehen. Zunächst einmal müssen Verbraucher ehrlich zu sich selbst sein. Von manchen Wünschen muss man sich rechtzeitig verabschieden, bevor die Finanzierungskosten ausufern. 20 bis 30 Prozent Eigenkapital sollten Kreditnehmer in die Finanzierung einbringen, um in den Genuss der besten Konditionen zu kommen, so der Tipp von Finanzierungsprofis.

Sinken die Zinssätze in Zukunft weiter?

Mindestens ebenso wichtig wie eine realistische Einschätzung der eigenen Möglichkeiten aber ist der richtige Zeitpunkt für den Start in die Immobilienfinanzierung. Rechnen Analysten mit einem baldigen Zinsanstieg, kann es lohnend sein, Planungen zu beschleunigen - freilich, ohne dabei auf Präzision zu verzichten.

Bessere Baufinanzierungen zur Umschuldung finden

Die heutigen Konditionen sind sicher, die zukünftigen Entwicklungen sind nur bedingt vorhersehbar. Zumal die Leitzinsen, an denen sich Baufinanzierer orientierten, kaum weiter gesenkt werden können. Vielmehr gab es zuletzt eine rege Berichterstattung darüber, dass viele Baufinanzierungs-Kunden aufgrund falscher Widerrufsklauseln in Altverträgen kündigen können, um neue, günstigere Angebote abzuschließen.

Der Widerruf der Verträge kann als Umschuldungs-Maßnahme die Kosten für die Baufinanzierung drastisch senken. Experten sprechen von mehreren Millionen Verträgen, deren Allgemeine Geschäftsbedingungen Fehler beinhalten könnten. So wird einmal deutlich, dass nicht nur Neukunden Chancen ausschöpfen können.

Anleger wissen Vorteile von Wohneigentum zu schätzen

Das Betongold bleibt in schwierigen wirtschaftlichen Phasen eine beliebte Anlageform für deutsche Anleger. Und ebenso für sparfreudige Mieter. Fallen die monatlichen Finanzierungskosten nicht höher als die bisherigen Mietzahlungen aus, spricht nichts gegen eine Baufinanzierung.

Dabei sollten die Finanzierungsplanung nicht allein die eigentlichen Baukosten umfassen. Ganz gleich, wie exakt Bauherren geplant haben: Bauprofis wissen, dass sich die Kosten nicht auf den Euro genau berechnen lassen. Schon kleinere Unwägbarkeiten oder Verzögerungen während der Bauphasen wirken sich auf die Höhe der Ausgaben insgesamt aus.

Kreditnehmer sollten ihr Budget auf alle Eventualitäten abstimmen und die Rücklagen für den Ernstfall nicht zu gering ansetzen. Eine sichere Basis schaffen Bauherren in Niedrigzins-Zeiten durch eine langfristige Bindung an Finanzierungsangebote.

Finanzierungsvergleich per Internet vereinfacht die Kreditsuche

Natürlich nur, wenn Kunden zuvor das beste Angebot gefunden haben. Im digitalen Zeitalter haben Verbraucher auf zahllose Angebote Zugriff und sind nicht mehr gezwungen, das Angebot ihrer Hausbank zu akzeptieren. Über Portale für die Vermittlung von Baufinanzierungen erhalten Interessenten rund um die Uhr eine objektive Übersicht über günstige Angebote mit niedrigen Zinsen. Sondertilgungen, Anpassungen der Tilgungsraten und anderen Faktoren kommt im Vergleich neben dem effektiven Kreditzins eine zentrale Bedeutung zu. Korrekturen der Tilgungs-Modalitäten sollten im Idealfall gebührenfrei möglich sein.

Müssen Kreditnehmer finanzielle Engpässe überbrücken oder können Finanzierungen aufgrund eines höheren Einkommens oder überraschender Kapitalspritzen (z.B. Erbschaften) schneller als geplant zurückgezahlt werden, lässt dies die Gesamtkosten sinken. Wichtig ist dabei, dass Finanzierer keine hohen Gebühren für außerplanmäßige Änderungen des Tilgungsplans ansetzen.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert