Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge rückläufig

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist zwischen Oktober 2008 und September 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,9 Prozent auf 121.504 gesunken.

Das teilte das Statistische Landesamt am Montag in Düsseldorf mit. Mehr als ein Drittel der neu abgeschlossenen Verträge verteilte sich danach auf die zehn beliebtesten Ausbildungsberufe. Am häufigsten seien Ausbildungsverträge zu Kaufleuten im Einzelhandel (6625) und zu Verkäufer (6225) abgeschlossen worden. Auf den weiteren Plätzen folgten Industriekaufleute (4870), Bürokaufleute (4790), medizinische Fachangestellte (3713), Friseure (3373), Kaufleute im Groß- und Außenhandel (3311), Kraftfahrzeugmechatroniker (3242), Industriemechaniker (2914) und Bankkaufleute (2890).

Im größten Ausbildungsbereich, der Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Gast- und Verkehrsgewerbe umfasst, nahm den Angaben zufolge die Zahl der Neuabschlüsse gegenüber dem vorigen Berufsbildungsjahr um 9,5 Prozent auf 72 461 ab. Die Zahl der Neuabschlüsse sank im Handwerk um 6,8 Prozent auf 32 385, bei den freien Berufen um 4,3 Prozent auf 10.638 und im öffentlichen Dienst um vier Prozent auf 2694 Neuabschlüsse.

Mehr neue Ausbildungsplätze abgeschlossen als im Berufsbildungsjahr 2008 wurden laut Landesamt in der Landwirtschaft (plus 2,9 Prozent auf 2574 Verträge) und im Bereich Hauswirtschaft (plus 9,0 Prozent auf 752 Verträge).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert