Essen/Alsdorf - Warnstreiks im Braunkohlerevier

Warnstreiks im Braunkohlerevier

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Essen/Alsdorf. Im Tarifkonflikt beim Energieversorger RWE bereiten die Gewerkschaften Warnstreiks vor.

Das habe die gemeinsame Tarifkommission einstimmig beschlossen, teilten IGBCE und Verdi mit. Starten sollen die Aktionen in der Woche ab dem 13. Dezember.

Zuvor war auch die fünfte Verhandlungsrunde ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Arbeitgeber hatten drei Prozent bei 16 Monaten Laufzeit angeboten. Zusätzlich stellte RWE eine Einmalzahlung von 1000 Euro in Aussicht.

Die Arbeitnehmervertreter fordern 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Vor der fünften Verhandlungsrunde demonstrierten rund 1500 RWE-Beschäftigte in Essen vor der Unternehmenszentrale.

Am Wochenende berieten die Vertrauensleutevorsitzende der IGBCE über die weiteren Schritte. Anfang der Woche werden die betrieblichen Streikleitungen gebildet.

Betroffen sind die Tagebaue Inden, Hambach und Garzweiler, aber auch die Bohr- und Wasserbetriebe, die Zentralen Dienste, Veredelung und auch die Hauptverwaltung in Köln, im Organisationsbereich der IGBCE. Zusammen mit den Kraftwerken, wofür die Gewerkschaft Verdi zuständig ist, sind bei RWE Power rund 16000 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Vorfeld hatte die Gemeinsame Tarifkommission beider Gewerkschaften bekräftigt, dass „die Geduld der Arbeitnehmer zu Ende ist”. Mit dem „reduzierten Angebot des Unternehmens verhöhnt der RWE-Vorstand alle Kollegen und ihre täglichen Leistungen für das Unternehmen.

Es reicht: Die Arbeitgeber provozieren damit den ersten Arbeitskampf bei der RWE”, sagte Manfred Maresch, der stellvertretende Alsdorfer IGBCE-Bezirksleiter. „Im Revier brodelt es gewaltig.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert