Trianel übertrifft eigene Planung

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Düsseldorf. Das Aachener Stadtwerke-Netzwerk Trianel hat 2009 seinen Umsatz um 19,3 Prozent auf 3,13 Milliarden Euro gesteigert und ein Ergebnis von 5,6 Millionen Euro erzielt.

„Deutschlands führendes Stadtwerke-Netzwerk geht aus dem Wirtschaftskrisenjahr 2009 gestärkt hervor”, sagte Sven Becker, Sprecher der Geschäftsleitung der Trianel GmbH, bei der Vorstellung des Jahresabschlusses in Düsseldorf. Die Ergebnis-Planung sei sogar leicht übertroffen worden. Das Eigenkapital wurde um 9,2 Millionen Euro auf jetzt 64,9 Millionen Euro (plus 16,5 Prozent) gesteigert.

Mit sechs neuen Gesellschaftern aus Nordrhein-Westfalen (Borken), Niedersachsen (Bad Pyrmont, Wedel), Rheinland-Pfalz (Trier), Schleswig-Holstein (Wedel) und Bayern (Lindau) bündelt Trianel nun die Interessen von 47 kommunalen und regionalen Energieversorgern aus neun Bundesländern, Österreich und der Schweiz. Damit repräsentiert das Stadtwerke-Netzwerk mit seinen Gesellschaftern über 5,2 Millionen versorgte Einwohner.

Für das Jahr 2010 erwartet Trianel eine Fortsetzung des stabilen Wachstumstrends mit einer positiven Entwicklung des Unternehmensergebnisses.

Auch 2011, sagte Geschäftsführer Jörg Vogt, werde sich die erfolgreiche Entwicklung fortsetzen. Noch im laufenden Jahr will Trianel den 50. Gesellschafter begrüßen, dabei zielt die Kooperation insbesondere auf einen Ausbau ihrer Basis in Süddeutschland.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert