Stawag kauft Anteile an Lübecker Stadtwerken

Von: red
Letzte Aktualisierung:
5997713.jpg
Unterzeichneten am Dienstag in Hamburg die Verträge: (von links) Dong Energys Senior Vizepräsident Evert den Boer, Stawag-Vorstand Christian Becker und der Lübecker Bürgermeister Bernd Saxe.

Aachen. Die Stadtwerke Aachen (Stawag) halten künftig Gesellschaftsanteile an den Stadtwerken Lübeck. Der Anteil von 25,1 Prozent, der bisher beim dänischen Energiekonzern Dong Energy lag, gehe für 42,3 Millionen Euro an die Stawag.

Das teilten die beiden Unternehmen am Dienstag mit. Die konkrete Zusammenarbeit der Aachener mit den Lübecker Stdtwerken beginne im September dieses Jahres. Erste Schritte werden laut Stawag-Vorstand Christian Becker Projekte zum Ausbau Erneuerbarer Energien sein.

Die Stadtwerke Lübeck und Aachen verfolgten seit vielen Jahren eine ähnliche Strategie, die eine nachhaltige Ausrichtung und eine solide wirtschaftliche Positionierung im Wettbewerb erfasst, sagte Becker.

Dem Kauf durch die Stawag war ein komplizierter Bieterwettbewerb vorausgegangen. Lübecker Bürger hatten sich für einen Rückkauf der Anteile durch die Stadt Lübeck eingesetzt - die Kieler Kommunalaufsicht lehnte dies aber ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (15)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert