Aachen - Paion bahnt Weg für Lizenz in Südkorea

Paion bahnt Weg für Lizenz in Südkorea

Von: -bst-
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Lukrative Aussichten für das börsennotierte Aachener Biopharmazie-Unternehmen Paion AG: Vorstandschef Wolfgang Söhngen hat mit der südkoreanischen Hana Pharmaceutical Co. Ltd eine exklusive Option für eine Remimazolam-Lizenz vereinbart.

Sie räumt dem Medikamentenhersteller das Exklusivrecht ein, mit Paion über Entwicklung, Herstellung und Vermarktung dieses kurz wirksamen Anästhetikums für 300.000 Euro Optionsgebühr zu verhandeln. Kommt die Lizenz zustande, erhält Paion eine Million Euro Vorauszahlung, mögliche Meilensteinzahlungen in doppelter Höhe und eine Beteiligung von zehn Prozent an den Umsätzen in Südkorea.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert