Düsseldorf - NRW-Preis: Zwei Gründer aus der Region nominiert

NRW-Preis: Zwei Gründer aus der Region nominiert

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Zehn erfolgreiche Gründerinnen und Gründer aus Nordrhein-Westfalen dürfen sich Hoffnungen auf den Gründerpreis NRW 2014 machen.

Aus insgesamt 65 Bewerbungen – knapp 30 Prozent mehr als im Vorjahr – hat eine Fachjury die zehn erfolgreichsten und innovativsten Unternehmen für die Endauswahl nominiert. „Die große Zahl der Bewerbungen und ihre hohe Qualität zeigen, dass das Klima für Unternehmensgründungen in Nordrhein-Westfalen gut ist“, erklärt Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

Der vom Wirtschaftsministerium und der NRW.Bank ausgelobte Preis wird 2014 zum dritten Mal vergeben. Honoriert werden besonders erfolgreiche und innovative Geschäftsideen mit Preisgeldern von insgesamt 20.000 Euro. Wer die Plätze 1 bis 3 belegt, erfahren die Finalisten erst bei der Preisverleihung am 13. November in Bochum.

Unter den zehn Nominierten sind auch zwei Unternehmen aus der Region: die Modell Aachen GmbH von Dr. Carsten Behrens steht für Software für prozessorientiertes Qualitäts- und Wissensmanagement und Beratung zur Unternehmensorganisation und die Dürener Headup Games GmbH & Co. KG von Dieter Schöller für Vermarktung, Vertrieb und Entwicklung von interaktiver Unterhaltungssoftware.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert