Düsseldorf - NRW-Landesregierung will sich für Opel einsetzten

NRW-Landesregierung will sich für Opel einsetzten

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung will sich für die Zukunft des Bochumer Opel-Werkes einsetzen.

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sagte am Freitag, die Landesregierung stehe in intensivem Kontakt mit Geschäftsleitung und Betriebsrat von Opel sowie mit den Gewerkschaften.

Harte Kritik übte die SPD-Politikerin am Management des Opel-Mutterkonzerns General Motors. Das jahrelange Spiel des US-Konzerns mit der Angst der Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze sei unverantwortlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert