NRW-Industrie investiert deutlich weniger

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälischen Industriebetriebe haben im Jahr 2009 rund 8,8 Milliarden Euro investiert. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, waren dies 2,6 Milliarden Euro oder 22,7 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Investitionen wurden sowohl im Ausrüstungsbereich, also bei Maschinen und Anlagen, als auch im Bereich der Immobilien massiv gekürzt.

Die Investitionssumme für Ausrüstungsgüter ging gegenüber dem Vorjahr um 21,4 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro zurück. In bebaute Grundstücke wurden 906 Millionen Euro (-33,5 Prozent) und in unbebaute Grundstücke 61 Millionen Euro (-10,7 Prozent) investiert.

Mit einem Rückgang von 42,0 Prozent auf 609 Millionen Euro war der Rückgang bei den Aufwendungen für gemietete und gepachtete Sachanlagen am höchsten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert