NRW-Außenhandel im Juni um 23,7 Prozent eingebrochen

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im Juni Waren im Wert von 11,6 Milliarden Euro exportiert, das waren 23,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Die Importe gingen um 22,7 Prozent auf 12,1 Milliarden Euro zurück, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Im Warenaustausch mit den Ländern der Europäischen Union (EU 27) fielen die Ausfuhren im Juni 2009 mit 7,8 Milliarden Euro um 23,6 Prozent geringer aus als ein Jahr zuvor. Auch die Importe aus den EU-Ländern verringerten sich in diesem Zeitraum um 21,6 Prozent auf 8,2 Milliarden Euro.

Für das erste Halbjahr 2009 ermittelten die Statistiker einen Rückgang der Exporte um 23,8 Prozent auf 67,7 Milliarden Euro; die Importe gingen um 23,0 Prozent auf 72,8 Milliarden Euro zurück.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert