Moschee auf Etikett: Aldi Süd zieht Seife zurück

Von: gms
Letzte Aktualisierung:

Essen. Nach Beschwerden von Muslimen hat der Discounter Aldi Süd eine Flüssigseife aus dem Sortiment genommen. Das Etikett der Seife "Ombia 1001 Nacht" zeigt im Hintergrund die Umrisse einer Moschee.

Wie die „Westdeutsche Allgemeine“ (Essen) am Freitag in ihrer Online-Ausgabe berichtete, hatten sich auf Facebook mehrere Nutzer über die Verpackung beschwert. In einem Beitrag hieß es, es sei „unangebracht“, eine Moschee auf einem Gebrauchsgegenstand abzubilden. Andere drohten mit einem Boykott der Aldi-Märkte. Der Discounter reagierte prompt, entschuldigte sich für die „Irritationen“ und kündigte an, die Seife aus den Regalen zu nehmen. „Die bildliche Gestaltung sollte die orientalische Duftrichtung unterstreichen und keinesfalls die religiösen Gefühle in irgendeiner Art verletzen“, schrieb Aldi.

Bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Moschee aber als die Hagia Sophia in Istanbul. Das Bauwerk ist in seiner langen Geschichte zwar über Jahrhunderte auch als Moschee genutzt worden, wurde allerdings im 6. Jahrhundert als byzantinische Kathedrale errichtet. Seit 1935 ist die weltberühmte Kuppelbasilika ein Museum.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert