Molkerei-Beschäftigte legen Arbeit nieder

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Etwa 800 Molkerei-Beschäftigte haben am Donnerstagmorgen in Nordrhein-Westfalen für bis zu vier Stunden die Arbeit niedergelegt.

Zu den Warnstreiks hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) aufgerufen. An den Aktionen beteiligten sich Angestellte von Molkereien und Käsereien in Lippstadt, Erftstadt, Bielefeld, Gütersloh, Moers und Kalkar, wie die NGG in Düsseldorf mitteilte. Mit den Streiks wollten die Angestellten im Vorfeld der dritten Tarif-Verhandlungsrunde am 4. Mai in Dortmund den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

Der Tarifvertrag für die rund 3000 Beschäftigten der Branche in NRW war Ende Februar ausgelaufen. Die Gewerkschaft fordert bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten 4,5 Prozent mehr Geld. „Die Produktion stand für mehrere Stunden still. Das ist ein klares Zeichen an die Arbeitgeber”, sagte NGG-Verhandlungsführer Thomas Gauger in einer Mitteilung. Die Gewerkschaft erwarte für die nächste Runde ein „abschlussfähiges Angebot” von den Arbeitgebern. Nach Angaben der NGG ist die Ernährungsindustrie von der Weltwirtschaftskrise kaum betroffen.

Die Homepage wurde aktualisiert