Minis laufen in Born vom Band

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Born. Jetzt ist es perfekt: Die Zukunft der bisherigen Mitsubishi-Fabrik Nedcar in Born ist gesichert, BMW fertigt künftig Autos der britischen Tochter Mini auch in Südlimburg.

Von 2014 an sollen die ersten Wagen vom Band rollen, wie der neue Eigentümer des Werks, der niederländische Transportkonzern VDL, am Montag mitteilte.

Die Zukunft des Standorts mit rund 1500 Beschäftigten stand auf der Kippe, nachdem Mitsubishi angekündigte hatte, die Fertigung Ende 2012 wegen der schlechten Konjunktur in Europa zu beenden. Der japanische Autobauer will sich künftig stärker auf die Wachstumsmärkte Russland und China konzentrieren. Nedcar hatte 1999 noch 250.000 Autos gebaut, seitdem schrumpfte die Produktion, 2011 waren es nur noch 40.000. Mitsubishi montierte dort den Colt und den Allradwagen Outlander.

Zwar war bereits im Juli der Werksverkauf für den symbolischen Betrag von einem Euro vereinbart worden, VDL hatte die Entscheidung aber von dem BMW-Auftrag abhängig gemacht. Die Fabrik hat eine Jahreskapazität von 200.000 Autos. Wie viele Fahrzeuge BMW dort bauen lassen will, wollte ein Sprecher in München am Montag nicht sagen. „Das Herz der Produktion bleibt aber in Großbritannien”, sagte er. Wegen des Erfolgs der Traditionsmarke baut BMW gleichzeitig die Mini-Produktion in den britischen Standorten aus. In den ersten acht Monaten des Jahres stieg der Absatz von Mini gegenüber dem Vorjahr um mehr als acht Prozent auf 193.000 Fahrzeuge.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert