Düren - Metsä Tissue investiert rund 30 Millionen Euro in Düren

Radarfallen Bltzen Freisteller

Metsä Tissue investiert rund 30 Millionen Euro in Düren

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:

Düren. In der vergangenen Woche, als Metsä Tissue den Kauf von Teilen des Zanders-Werks Reflex von der Schwesterfirma M-Real offiziell bekanntgab, hüllte sich der Vorstandsvorsitzende Hannu Kottonen bezüglich des Umfangs der Investitionen in Düren noch in Schweigen.

Am Mittwpch nun ließ der finnische Papierhersteller die Katze aus dem Sack. Insgesamt wird Metsä Tissue in den kommenden Monaten rund 30 Millionen Euro in die Produktion von Back- und Kochpapieren am Standort Düren investieren, den Kaufpreis der Papiermaschine 5, der Gebäude und des dazugehörenden Kraftwerks in Höhe von rund zehn Millionen Euro eingerechnet.

Nachdem die Transaktion am Dienstag endgültig abgeschlossen werden konnte, startet nun das millionenschwere Investitionsprogramm, das einhergeht mit dem Umbau der PM5, auf der bislang Feinpapiere produziert wurden, und der Gebäude, denn bei der Produktion von Koch- und Backpapieren müssen strenge Hygiene-Anforderungen erfüllt werden. Von den fünf Verarbeitungslinien, die einmal die Produkte den Kundenwünschen entsprechend konfektionieren sollen, werden vier in den kommenden Monaten im finnischen Metsä-Tissue-Werk Mänttä, in dem eine Papiermaschine stillgelegt wird, abgebaut und nach Düren transportiert, eine Verarbeitungsstraße wird komplett neu angeschafft.

Mit der Produktion in Düren will Metsä Tissue im Verlauf des zweiten Quartals 2011 beginnen, möglichst bereits im März. Die Verarbeitungsstraßen sollen zwischen Februar und Juli einsatzbereit sein.

„Das Investitionsprogramm ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung unserer Back- und Kochpapiersparte”, unterstreicht Hannu Kottonen noch einmal das mit Weitblick angelegte Engagement seines Hauses in Düren, das der kompletten Sparte einen weiteren Schub geben soll. Im Werk Reflex sollen auch neue Produkte entwickelt werden.

Metsä Tissue erwartet im Bereich Back- und Kochpapiere ein zweistelliges Wachstum. Allein im Werk Reflex sollen künftig bis zu 20.000 Tonnen jährlich produziert, verarbeitet und verpackt werden. Derzeit beläuft sich das Marktvolumen in Europa auf rund 50.000 Tonnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert