Maastricht - Maastrichter Flughafen muss Einbruch verkraften

Maastrichter Flughafen muss Einbruch verkraften

Von: red/dpa
Letzte Aktualisierung:

Maastricht. 39 Prozent weniger Passagiere zählte der Maastricht Aachen Airport (MAA) im vergangenen Jahr. Das ist keine große Überraschung, nachdem im April die irische Billigfluglinie Ryanair ihre Basis von dort abzog.

 In Hochzeiten steuerte Ryanair von Maastricht aus 15 Flugziele in ganze Europa an und hatte 50 Mitarbeiter vor Ort. Unterm Strich standen am Ende des Jahres 283.000 Passagiere, teilte die Flughafengesellschaft mit.

Neue Verbindungen nach London-Southend und Kattowitz konnten den totalen Einbruch der Zahlen verhindern. Wobei Flybe die erst im Juli aufgenommene Verbindung nach London-South-end aus finanziellen Gründen zum 18. Januar bereits wieder einstellt. So ruhen die Hoffnungen des MAA für das Jahr 2015 auf der Fluggesellschaft Wizz Air. Die will ab Frühjahr 2015 zusätzlich viermal wöchentlich von Maastricht nach Budapest fliegen. Weitere Anbieter sollen sich für den MAA interessieren. Die Verantwortlichen des Flughafens – am 15. Juli ging der MAA von der Omniport UK in den Besitz der Provinz Limburg über –wollen so die Passagierzahlen wieder auf ein stabiles Niveau bringen.

Moderates Wachstum verbuchte der MAA in Sachen Luftfracht. 2014 wurden 80.000 Tonnen über den Flughafen bewegt. Das entspricht einem Prozent Wachstum. Für 2015 wird ein weiterer leichter Anstieg angepeilt.

Germanwings statt Lufthansa

Die Europaflüge der deutschen Lufthansa sind auf Strecken abseits der Drehkreuze Frankfurt und München Geschichte. Jetzt wurde die letzte der 115 ehemaligen Lufthansa-Verbindungen – die Verbindung Düsseldorf-Zürich – von der Billigtochter Germanwings übernommen, wie Europas größte Fluggesellschaft in Frankfurt mitteilte.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert