Ladenkette Blokker baut 440 Stellen ab

Von: hau
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die bekannte niederländische Ladenkette Blokker, die vor allem mit Haushalts- und Spielwaren vorwiegend im mittleren bis niedrigen Preissegment handelt, hat angekündigt, 440 von 7000 Stellen in den 600 Filialen abzubauen.

Begründet wird dies mit sinkenden Umsätzen und Gewinnen. Blocker gehört zu einer Holding mit 25.000 Beschäftigten, dazu zählen etwa die Ketten Bart Smit und Xenos. Die Geschäftsleitung will feste Arbeitsstellen durch Zeitarbeitskräfte ersetzen. Gespräche über einen Sozialplan sollen aufgenommen werden.

Mit ähnlichen Problemen kämpft der niederländische Kaufhausriese Vroom & Dreesmann (V&D). Der englische Eigentümer Sun Capital wollte die Mieten kürzen und das Personal zu einem Lohnverzicht von sechs Prozent drängen, beide Seiten weigerten sich aber.

Es drohte sogar die Insolvenz, die vorläufig abgewendet werden konnte, weil die Holding 60 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert