Kühe in Nordrhein-Westfalen geben mehr Milch

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
kühe
Die Kühe in Nordrhein-Westfalen haben im vergangenen Jahr bei der Milchleistung deutlich zugelegt. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Bonn. Die Kühe in Nordrhein-Westfalen haben im vergangenen Jahr bei der Milchleistung deutlich zugelegt. Wie die Landwirtschaftskammer NRW am Mittwoch in Bonn mitteilte, gaben die 321.602 Kühe durchschnittlich 8367 Liter Milch.

Damit lag die Milchmenge pro Kuh um 250 Liter über dem Vorjahr. Hauptursache für die Leistungssteigerung ist nach Einschätzung der Kammer die erfolgreiche Bekämpfung der Blauzungenkrankheit, die im Jahr zuvor zu einem deutlichen Rückgang der Milchleistung geführt hatte.

Der durchschnittliche Fettgehalt der Milch lag mit 4,15 Prozent geringfügig unter dem Vorjahresniveau, der Eiweißgehalt blieb unverändert bei 3,41 Prozent.

Die meiste Milch gaben im Durchschnitt mit 9158 Liter wieder die Kühe aus dem Kreis Minden-Lübbecke, gefolgt von den Kühen aus Münster und Recklinghausen. Das Schlusslicht bilden die Kühe aus dem Kreis Mettmann mit einer Milchleistung von durchschnittlich 7422 Litern.

Am weitesten verbreitet in Nordrhein-Westfalen sind mit 72,9 Prozent die schwarzbunten Holsteinkühe. Ihr Anteil nahm in den vergangenen 15 Jahren um mehr als zehn Prozentpunkte zu. Der Anteil der rotbunten Holsteinkühe ging im gleichen Zeitraum um 17 Punkte auf 20,7 Prozent zurück. Alle anderen Rassen wie Fleckvieh, Braunvieh, Angler und Jersey bringen es zusammen auf 6,4 Prozent.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert