Kreissparkasse Heinsberg: Mehr Kunden, mehr Anlagen, mehr Kredit

Von: Dieter Schuhmachers
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Mehr Kunden – mehr Geldanlagen – mehr Kredite“: Auf diesen Nenner brachte Vorstandsvorsitzender Thomas Pennartz am Mittwoch die 2014er-Bilanz der Kreissparkasse Heinsberg. Im Kreditgeschäft wurde mit einem Wachstum von 72,5 Millionen Euro (oder 3,0 Prozent) ein Bestand von fast 2,5 Milliarden Euro erreicht.

Bei den Kunden­einlagen sorgte ein Plus von 64,3 Millionen Euro (oder 3,2 Prozent) dafür, dass erstmalig die Marke von zwei Milliarden Euro im Bestand überschritten wurde. So wuchs auch die Bilanzsumme um 3,2 Prozent auf über drei Milliarden Euro an. Bei über 150.000 Kunden insgesamt machte der Sparkassendirektor den Zuwachs an den Girokonto-Inhabern fest: Deren Zahl stieg um rund zwei Prozent auf 105.000 an.

„Das niedrige Zinsniveau ließ den Trend zur Anlage in kurzfristige Anlagen boomen“, berichtete der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Richard Nouvertné, der allerdings darauf verwies, dass es für langfristig orientierte Anleger trotz des niedrigen Zinsniveaus beispielsweise mit einem Ratensparvertrag möglich sei, „eine interessante Rendite“ zu erzielen.

„Wir sind der Meinung, dass die derzeitige wirtschaftliche Situation ein gutes Umfeld für Investitionen ist“, sagte Nouvertné mit Blick darauf, dass rund 38 Millionen Euro des Kreditvolumenzuwachses aus Krediten an Unternehmen und Selbstständigen resultierten.

Beim privaten Wohnungsbau wurde ein Plus von 13,8 Millionen Euro an Darlehenszusagen verbucht. Den erneut bei zehn Millionen Euro liegenden Jahresüberschuss will die Sparkasse nach Angaben von Vorstandsmitglied Hans-Josef Mertens vor allem wieder zur Eigenkapitalstärkung nutzen. An die Träger – Kreis Heinsberg und Stadt Erkelenz – soll eine Million Euro ausgeschüttet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert