Köln - Kölner Messe erzielt Rekordumsatz

Kölner Messe erzielt Rekordumsatz

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
messehallen_koeln (jpg)
Die Luftaufnahme zeigt den Neubau der Kölner Messe. Foto: ddp

Köln. Die Kölner Messegesellschaft hat im vergangenen Jahr mit rund 230 Millionen Euro den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erzielt. Allerdings sei 2009 auch das Jahr mit den bislang meisten Veranstaltungen gewesen, sagte Koelnmesse-Chef Gerald Böse am Mittwochabend.

Insgesamt veranstaltete das Unternehmen 78 Messen und Ausstellungen in Köln oder im Ausland.

Zum Betriebsergebnis wollte Böse keine Angaben machen. Die Koelnmesse leidet unter hohen finanziellen Belastungen durch Hallenmieten. Deshalb hatte der Verlust 2007 und 2008 jeweils rund 11 Millionen Euro betragen. Für 2009 wurden rote Zahlen in ähnlicher Höhe erwartet, hieß es bei der Bilanzvorstellung im vergangenen Juli.

2009 seien einige Veranstaltungen trotz Wirtschaftskrise gewachsen. Elf Messen hatten Premiere, so die weltweit größte Computerspiele-Messe Gamescom, die 245 000 Besucher anzog. Für 2010 sind ebenfalls elf neue Ausstellungen geplant, vier davon in Köln. Darunter ist die „elektro:mobilia” im März - eine Messe für alternative Antriebe und Elektromobilität - oder die „ConLife” im Mai, bei der die energieeffiziente Vernetzung von Haushaltsgeräten im Mittelpunkt steht.

Allerdings sind auch Veranstaltungen aus Köln abgewandert. So wird die Umwelttechnik-Messe „Entsorga-Enteco” entscheidend geschwächt: Der Bundesverband der Entsorgungswirtschaft (BDE) kündigte jüngst an, mit der Messe in München zusammenzuarbeiten, wo es ebenfalls seit längerem eine Fachmesse für die Branche gibt.

Die Homepage wurde aktualisiert