Kreuzau - Hoesch-Design baut weitere 24 Arbeitsplätze ab

Hoesch-Design baut weitere 24 Arbeitsplätze ab

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Kreuzau. Der Arbeitsplatzabbau bei der Firma Hoesch-Design geht weiter. Der Hersteller von designorientierten Bade-, Dusch- und Whirlwannen gab am Donnerstag bekannt, dass im Zuge weiterer Umstrukturierungsmaßnahmen nach einem von Geschäftsführung und Betriebsrat ausgearbeiteten Sozialplan noch einmal 24 der 150 verbliebenen Arbeitsplätze abgebaut werden.

Bereits im Herbst 2009 hatte das Unternehmen knapp 50 Mitarbeiter entlassen, die wie im aktuellen Fall in die BOB-Transfergesellschaft wechseln konnten.

Das seit 2005 von der polnischen Sanplast-Gruppe übernommene Unternehmen leidet nach eigenen Angaben immer noch an den Folgen der Insolvenz und den sich wandelnden Marktbedingungen auf dem Sanitätsmarkt. Schon im vergangenen Jahr startete Geschäftsführer Waldemar Jurczak nach einem nicht näher bezifferten Defizit in Millionenhöhe daher ein umfassendes Restrukturierungsprogramm, an dessen Ende die strategische Neuausrichtung der Firma stehen soll.

„Die enttäuschende Konjunktur und die weiterhin angespannte Lage auf dem Sanitätsmarkt haben eine positive Entwicklung bislang aber verhindert”, begründet Jurczak die neuerlichen Entlassungen, die zur „Standortsicherung unumgänglich” waren.

Vor Jahresfrist hatte der Geschäftsführer erklärt, dass die Umstrukturierungsmaßnahmen bis 2012 Erfolge zeigen müssten. Und wie damals kündigt Jurczak auch jetzt die Einführung neuer Produkte an, mit denen Hoesch im 2011 wieder Profite erwirtschaften will. „Niemand glaubt, dass das eine leichte Aufgabe ist”, gibt Jurczak unumwunden zu.

Bei der Übernahme durch Sunplast im Jahr 2005 waren bei Hoesch-Design in Kreuzau noch 250 Mitarbeiter beschäftigt, 2007 gab es erste Kündigungen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert