Grünenthal gibt Lizenz an Endo

Von: Kö
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Aachener Pharmahersteller Grünenthal gibt die Lizenzrechte für den Wirkstoff Axomadol für USA und Kanada an die US-Firma Endo Pharmaceuticals in Pennsylvania.

Axomadol ist ein patentierter Wirkstoff und kommt aus der Entwicklungspipeline von Grünenthal. Er befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase II und dient der Behandlung bei chronischen Schmerzen. Laut Lizenzvertrag, der von beiden Unternehmen unterzeichnet wurde, leistet Endo sowohl Vorabzahlungen als auch zusätzliche Meilenstein-Zahlungen, die von der künftigen klinischen Entwicklung, der Zulassung und dem wirtschaftlichen Erfolg des Produktes abhängen.

Grünenthal ist verantwortlich für die Produktion und erhält dafür einen Lieferpreis, der Herstellungskosten und Lizenzgebühren auf die Nettoverkäufe des Präparats in den USA und in Kanada einschließt. Grünenthal behält alle Rechte außerhalb dieser beiden Länder.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert