GKD-Gewebe aus Düren am Holmenkollen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
holemkollen_bu
Die Großschanze, das Wahrzeichen der norwegischen Hauptstadt, hat auch dank GKD aus Düren ein neues Foto: GKD

Oslo/Düren. Mit der Ausrichtung der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften ab Ende Februar 2011 in Oslo rückt Holmenkollen, endgültig in den Olymp der Wintersportstätten. Seit kurzem trägt die älteste Skisprungschanze ein neues Gesicht.

Der dänische Architekt Julien de Smedt hat eine puristische Konstruktion aus Stahlfachwerk entworfen, die der rauhen Witterung mit Schnee und Wind Stand hält.

Für die Innen- und Außenverkleidung der Schanze fiel de Smedts Wahl auf Edelstahlgewebe von GKD - Gebr. Kufferath AG. Das inhabergeführte Dürener Unternehmen ist weltweit führender Anbieter von Hightech-Geweben für industrielle Anwendungen, Architektur und Design.

Mit sieben Werken, zwei davon in Deutschland, die übrigen in den USA, in England, Spanien, Südafrika und China sowie einer Niederlassung in Dubai und weltweiten Vertretungen ist GKD überall auf dem Globus marktnah vertreten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert