Florack Heinsberg investiert in die Zukunft

Von: Kö
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Die Heinsberger Bauunternehmung Florack stellt sich auf die anspringende Konjunktur ein. Im Fertigteilwerk wurden jetzt vier neue Schaltische für Stahlbetonfertigteile in Betriebe genommen.

Florack reagiert damit auf die wachsende Nachfrage nach Fertigteilen, denen im Büro-Gewerbe- und Industriebau die Zukunft gehört. Die durch die Investition in Höhe von 500000 Euro realisierten Zeit- und Kostenersparnisse sollen an die Kunden weitergegeben werden, kündigte der geschäftsführende Gesellschafter Rainer Florack an.

Auf den neuen Schaltischen im Format von 13 mal 4,50 Meter werden Wandelemente bis zu einem Gewicht von 40 Tonnen gegossen. Die Tische sind beheizbar, wodurch der Härtungsprozess verkürzt. Ein Großauftrag sorgt dafür, dass die neuen Schaltische kurzfristig im Zweischichtenbetrieb ausgelastet werden. Das Bauunternehmen erzielte im letzten Jahr einen Umsatz von rund 50 Millionen Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert