Euregio 2016: Spektakulär und extravagant

Von: Naima Wolfsperger
Letzte Aktualisierung:
11744061.jpg
Im bunten Rahmenprogramm: Christina Kuko will mit ihren drei Border-Collies den Besuchern zeigen, was sie mit ihren Vierbeinern noch alles so machen kann außer spazierengehen. Mit der Sportart „Agility“ lässt sie die Hunde einen Parcours durchlaufen. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Ganz hoch hinaus, das will in diesem Jahr nicht nur die Euregio Wirtschaftsschau, auch die Besucher haben am 6. März die Möglichkeit, mal von weit oben auf die Soers und auf Aachen zu blicken. Zum ersten Mal in der Region wird es „Grilling in the sky“ geben.

Ein spektakuläres kulinarisches Erlebnis, bei dem die Gäste von einem 50 Meter hohen Turm regelrecht in der Luft hängen.

Dieser und weitere Höhenflüge sind den Veranstaltern der Euregio Wirtschaftsschau 2016, vom 4. bis zum 13. März auf dem CHIO-Gelände, wohl gerade gut genug, „denn wir feiern zwei besondere Geburtstage in diesem Jahr“, sagt Michael Friederich, Geschäftsleiter der Euregio 2016. Unter dem Motto „Alles bleibt beim Neuen“ feiert die größte Verbrauchermesse im Dreiländereck drei Jahrzehnte Erfolgsgeschichte. Neben den Höhepunkten im Rahmenprogramm überrascht die Wirtschaftsschau auch in diesem Jahr mit extravaganten Neuigkeiten.

Das zweite Jubiläum: 70 Jahre Aachener Zeitung. Seit dem vergangenen Jahr hält der Zeitungsverlag Aachen die Mehrheit an der Euregio Messen GmbH und gestaltet das Rahmenprogramm der Messe maßgeblich mit. „Zum 70-Jährigen wird es auf der Messe eine Sonderausstellung der Zeitung geben“, sagt Kathrin Halcour, Leiterin des Veranstaltungsmanagements des Zeitungsverlags Aachen.

Neue Trends verschiedener Branchen, wie Wohnen, Beauty oder Sport werden von etwa 300 Ausstellern in 14 Hallen und unter freiem Himmel vorgestellt. Trends und Standards sollen mit der Messe gesetzt werden, und das nicht nur im Angebot – auch in der Ausrichtung: „Wir haben hier dieses Jahr mindestens eine der besten Regio-Shows, falls nicht die beste“, sagt Friederich.

„Rund um das Zuhause“, könnte ein inoffizielles Motto heißen, denn Einrichtungstrends für innen und außen sind die Highlights der Euregio 2016. Im „Loft meets Mercedes Benz“ wird die Inneneinrichtung vorgestellt. Der Trend: die Verschmelzung von Massivholz und Technik. Auch wird die neue E-Klasse von Mercedes Benz einen Monat vor der offiziellen Markteinführung auf der Euregio vorgestellt. Eine Besonderheit im Loft wird der „Playtable“, der Spieltisch, werden. Besucher können herausfinden, wie Musik per „streaming“ in den Lautsprecher kommt. In der „Gartenwelt“ dreht sich alles um Pflanzen, Frühling und die individuelle Gartengestaltung. Kunst und Glamour sollen im Rahmenprogramm geboten werden. Unter anderem wird der Künstler Robert Simon aus Übach-Palenberg in einem offenen Bildhaueratelier eine Großskulptur erschaffen. Diese wird versteigert, der Erlös kommt dem Verein „breakfast4kids“ zu Gute.

Christina Kuko wird freitags bis sonntags mit ihren Border-Collies zeigen, was unter der Sportart „Agility“ zu verstehen ist. Die Hunde durchlaufen dabei einen Parcours, „der sich gar nicht so sehr vom Reitsport unterscheidet“, sagt die Agility-Team-Europameisterin 2015. Nach der Show dürfen sich die Besucher mit ihren Vierbeinern auch selbst an dem Parcours probieren. Aber auch Altbewährtes kommt auf die Bühne, so auch der Model-Wettbewerb, für den sich junge Männer noch bewerben können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert