Dax-Anleger zögern wegen Unsicherheit über US-Reformen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Logo DAX
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main. Zweifel an einer schnellen Umsetzbarkeit der Wahlversprechen von US-Präsident Donald Trump haben die Kauflaune der Anleger abermals gedämpft.

Hinzu kam ein stärkerer Euro-Kurs nach der Vorlage guter Stimmungsdaten aus der Industrie und der Dienstleistungsbranche der Eurozone - ein teurer Euro kann die Exportwirtschaft bremsen.

Der Dax fiel bis zum Mittag um 0,14 Prozent auf 12 023,14 Punkte. Der MDax notierte kaum verändert bei 23 429,02 Zählern, während es für den Technologiewerte-Index TecDax um 0,09 Prozent auf 1981,79 Punkte nach oben ging.

Tags zuvor hatte der Dax noch verlorenen Boden gut gemacht. Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba bezeichnete dies allerdings zunächst nur als eine Gegenreaktion nach einigen schwächeren Handelstagen. Schließlich habe sich an den Rahmenbedingungen kaum etwas verändert. Auf Wochensicht steht für den deutschen Leitindex ein Minus von rund einem halben Prozent zu Buche.

Die Homepage wurde aktualisiert