Belgien kann sich zu günstigeren Bedingungen refinanzieren

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Brüssel. Das Euro-Land Belgien hat sich am Dienstag mit Geldmarktpapieren deutlich günstiger als zuletzt refinanziert. Zudem habe man mit insgesamt 2,44 Milliarden Euro mehr Geld als geplant aufgenommen, teilte die belgische Schuldenagentur in Brüssel mit. Angestrebt war eine Summe von 2,2 Milliarden Euro.

Mit Geldmarktpapieren mit einer Laufzeit von drei Monaten nahm Belgien den Angaben zufolge 1,28 Millionen Euro auf. Die Rendite sei auf 0,264 Prozent gefallen, nachdem sie Mitte Dezember noch bei 0,78 Prozent gelegen hatte. Die Auktion war laut Schuldenagentur 2,13-fach (zuletzt 8,59-fach) überzeichnet.

Das Land habe zudem 1,155 Milliarden Euro mit Papieren mit einer Laufzeit von sechs Monaten aufgenommen, hieß es weiter. Die Rendite sei hier drastisch von 2,438 Prozent im November auf nur noch 0,364 Prozent gefallen. Die Auktion war den Angaben zufolge 2,01-fach (zuletzt 2,76-fach) überzeichnet.

Belgien war wegen seines hohen Schuldenstandes im vergangenen Jahr verstärkt in den Blick der Finanzmärkte geraten. Nachdem eine neue Regierung eingesetzt und ein Sparprogramm verabschiedet wurde, entspannte sich die Lage jedoch wieder. Zudem hat die umfassende Versorgung der Europäischen Zentralbank (EZB) ein günstiges Umfeld für kurzlaufende Papiere geschaffen.

Die Homepage wurde aktualisiert