Ausgezeichnet: „Economy meets Art”

Von: jg
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Monschau. Mit dem Projekt „EMA - Economy meets Art” gehört der Kreis Aachen zu den sieben Preisträgern in dem vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium ausgelobten Wettbewerb „Create NRW 2009”.

In den kommenden drei Jahren werden die Preisträger mit insgesamt 3,3 Millionen Euro gefördert.

Ziel des von Nina Mika-Helfmeier, Kulturbeauftragte des Kreises Aachen, in Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Kulturzentrum (KuK) in Monschau entwickelten Projekts EMA ist es, bildende Künstler bei der Existenzgründung zu unterstützen und ihr Potenzial für die Bereiche Standortentwicklung, Wirtschaft und Kulturtourismus zu nutzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert