Aachen/Düren - Arbeitslosenzahl in der Region weiter rückläufig

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Arbeitslosenzahl in der Region weiter rückläufig

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
arbeitmai2011

Aachen/Düren. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Aachen ist die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen im Mai im Vergleich zu April um 1105 gesunken (-3,0 Prozent). Damit waren dort Ende Mai 35.226 Personen arbeitslos - 19.196 Männer (54,5 Prozent) und 16.030 Frauen (45,5 Prozent). Im Jahresvergleich sind das 584 Menschen (-1,6 Prozent) weniger.

Die Arbeitslosenquote sank im Monatsvergleich von 9,1 auf 8,8 Prozent, womit derzeit alle Monate des Jahres 2011 die niedrigste Quote seit dem Jahr 1997 aufweisen. Im Vergleich zum Mai 2010 sank die Quote um 0,1 Prozent.

Im Mai nahmen 2410 Personen eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt auf. Im Vergleich zum Vormonat waren das 88 mehr (3,8 Prozent). 5109 Menschen meldeten sich im Laufe des Monats erstmals oder erneut arbeitslos. Das waren 897 weniger als im April (-14,9 Prozent). Im Jahresvergleich waren es 961 personen weniger (-15,8 Prozent). Arbeitgeber meldeten der Aachener Agentur im Mai 1628 offene Stellen - im April waren es 1762. Insgesamt sind derzeit 4390 zu besetzende Stellen gemeldet.

Die Agentur für Arbeit Düren verzeichnete für Mai im Vergleich zum April einen Rückgang der Arbeitslosen um 146 Personen (1,3 Prozent). Im Vorjahresvergleich blieb ein Plus von 265 Arbeitslosen (2,5 Prozent). Die Zahl der Arbeitslosen lag damit im Dürener Bezirk im Mai bei 10 997. Diese Zahl setzt sich aus 5839 Männern (53,1 Prozent) und 5158 Frauen (46,9 Prozent) zusammen. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,1 Prozent auf 8,3 Prozent. Im Mai 2010 hatte sie bei 8,1 Prozent gelegen.

Im Dürener Bezirk nahmen 543 Personen im Mai eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt auf. Im Vergleich zum Vormonat waren das 31 mehr (6,1 Prozent). 1971 meldeten sich im Laufe des Monats erstmals oder erneut arbeitslos. Das waren 852 weniger als im April (-30,2 Prozent). Im Jahresvergleich waren es 223 Personen weniger (-10,2 Prozent). Die Zahl der gemeldeten Stellen betrug bei der Dürener Agentur im Mai 420. Das waren 129 weniger als im April (-23,5 Prozent). Insgesamt verzeichnet die Agentur derzeit 1304 offene Stellen.

In Nordrhein-Westfalen ist die Arbeitslosigkeit insgesamt weiter auf dem Rückzug. Im Mai hatten 732.858 Menschen keinen Job - 16.739 weniger als im April und 49.230 weniger als vor einem Jahr, teilte die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit in Düsseldorf mit. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum April um 0,2 Punkte auf 8,1 Prozent. Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei im Mai stabil geblieben. Seit Jahresbeginn sind insgesamt rund 189.400 offene Stellen gemeldet, ein Viertel mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Davon sind jetzt noch 98.000 Arbeitsplätze zu vergeben.

Die Homepage wurde aktualisiert