Aixtron macht mehr Umsatz und Gewinn

Von: Kö
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Der Herzogenrather Maschinenbauer Aixtron hat 2009 dank eines starken Schlussquartals sein Betriebsergebnis nahezu verdoppelt und seine Prognosen übertroffen.

Vor Steuern und Zinsen (Ebit) stieg stieg der Gewinn im vergangenen Jahr um 91 Prozent auf 62 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Herzogenrath mitteilte.

Der Umsatz erhöhte sich um zehn Prozent auf 302 Millionen Euro. Den vorläufigen Zahlen zufolge kletterten im Schlussquartal die Erlöse um 42 Prozent auf 117 Millionen Euro und das Betriebsergebnis deutlich von 7,4 Millionen auf 33 Millionen Euro.

Im Juli vergangenen Jahres hatte Aixtron-Chef Paul Hyland in einer Jahresprognose noch von einem Umsatz in der Größenordnung von 230 bis 250 Millionen Euro gesprochen. Für das Wachstum machte der Hersteller von Anlagen zur Fertigung von Halbleitern damals die Nachfrage nach TV-Hintergrundbeleuchtungen verantwortlich.

„Wir sind als Technologieführer und aufgrund unserer operativen Flexibilität in der Lage, das Wachstum unserer Kunden nachhaltig zu unterstützen”, erklärte Paul Hyland.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert