Abwärtstrend im Einzelhandel der Region noch nicht so stark

Von: kö
Letzte Aktualisierung:

Aachen. „Der Abwärtstrend im Einzelhandel wird wohl nicht so stark sein, wie viele vermuten,weil die Stimmung bei den deutschen Verbrauchern trotz täglich neuer Hiosbotschaften aus der Wirtschaft weiterhin gut ist, erklärte Herbert Sütterlin, Präsident des Einzelhandels- und Dienstleistungsverbandes Aachen-Düren (EHDV).

Aus der am Donnerstag vorgelegten Frühjahrsumfrage geht hervor, dass 16 Prozent der Unternehmen für das laufende Jahr einen höheren Umsatz erwarten als im Vorjahr, 33 Prozent schätzen ihn unverändert ein und 51 Prozent gehen von einem geringeren Geschäft als 2008 aus.

„Gegenüber dem Vojahr können die privaten Konsumausgaben durchaus steigen, vermutet Jörg Hamel, Vizepräsident des EHDV, und verweist auf sinkende Preise für Energie und Lebensmittel.

Komme es allerdings zu einer deutlichen Zunahme der Arbeitslosigkeit, werde das durchaus den Konsum treffen, ist sich das EHDV-Präsidium sicher.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert