3,6 Milliarden Euro Krisenhilfen an knapp 15.000 NRW-Firmen gezahlt

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Über 14.400 kleine und mittlere Unternehmen haben seit Anfang des Jahres 2009 die Kredit-, Bürgschafts- und Beratungsprogramme des Landes und des Bundes zur Bewältigung der weltwirtschaftlichen Einflüsse auf Nordrhein-Westfalen genutzt.

„Die Daten dokumentieren überzeugend, dass unsere Maßnahmen präzise auf die Bedürfnisse der rund 700.000 kleinen und mittleren Unternehmen im Lande zugeschnitten sind”, sagte Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) am Donnerstag in Düsseldorf. Insgesamt wurden knapp 3,6 Milliarden Euro an Firmen ausgezahlt. Hinzu kamen Bürgschaften.

Allein die NRW.Bank hat im Zeitraum Januar bis Ende Dezember 2009 13.023 Unternehmen mit Förder- und Kreditprodukten in Höhe von insgesamt rund 2,4 Milliarden Euro versorgt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert