NRW plant neues Super-Radar

Von: Thomas Reisener
Letzte Aktualisierung:
Section Control
NRW plant einen Pilotversuch für Tempo-Abschnittskontrollen. Foto: Helmut Fohringer/dpa

Düsseldorf. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) will eine neue Technik der Geschwindigkeitsüberwachung testen: die Section Control. Dabei werden Autofahrer nicht mehr an einem Messpunkt geblitzt wie bei den „Starenkästen“, sondern das System ermittelt ihre Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem längeren Streckenabschnitt.

Mit Blick auf die Erfahrungen im Ausland sagte Jäger unserer Zeitung: „Section Control wirkt und führt an gefährlichen Strecken nachweislich zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr.“

Die Section Control erfasst alle Fahrzeuge jeweils am Anfang und am Ende eines bestimmten Kontrollabschnitts. Anhand der ermittelten Durchschnittsgeschwindigkeit der Autos kann die Polizei Tempoverstöße feststellen.

Ein Beispiel: Wer auf einer drei Kilometer langen Kontrollstrecke durchschnittlich mit 80 km/h unterwegs ist, braucht für diese Strecke mindestens 135 Sekunden. Kommt ein Auto schon nach 90 Sekunden am zweiten Kontrollpunkt an, bedeutet das, dass der Fahrer im Schnitt 120 km/h gefahren ist. Der Vorteil des Systems: So werden auch Raser erfasst, die bislang vor bekannten Kontrollstellen gezielt abbremsen und dann weiterrasen.

„Fest installierte Blitzanlagen werden immer häufiger durch illegale Apps und Navigationssoftware ausgehebelt“, sagte Arnold Plickert, Landeschef der Gewerkschaft der Polizei. Die auch Tempo-Abschnittskontrolle genannte Technik wird bereits in den Niederlanden, in Italien, Österreich und in der Schweiz eingesetzt. In Österreich gingen die Unfallzahlen seither auf zehn unfallträchtigen Strecken um die Hälfte zurück.

Jäger will eine Teststrecke „so bald wie möglich“ einrichten – wo das sein wird, ist noch unklar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert