Kramer Freisteller Tippspiel
Philadelphia  23:15 Uhr

Sanders tritt auf Demokraten Parteitag offiziell gegen Clinton an

Hillary Clinton hat bei ihrer Nominierung zur Präsidentschaftskandidatin der Demokraten einen Gegenkandidaten. Es gebe zwei Bewerbungen, die von Clinton und die von Senator Bernie Sanders, sagte Versammlungsleiterin Marcia Fudge. Die Parlamentsabgeordnete Tulsi Gabbard aus Hawaii hielt die Vorstellungsrede für Sanders. Sanders war Clinton bei den Vorwahlen in 50 Staaten und sechs Territorien knapp unterlegen. Clinton braucht nach Lage der Dinge die Stimmen von Superdelegierten um nominiert werden zu können. Mehr...
Paris  22:45 Uhr

16-Jähriger nach Kirchen-Anschlag in Polizeigewahrsam

Im Zuge der Ermittlungen nach dem Anschlag auf eine französische Kirche ist ein Minderjähriger in Polizeigewahrsam genommen worden. Der in Algerien geborene 16-Jährige sei der jüngere Bruder einer Person, die mit internationalem Haftbefehl gesucht werde, sagte der Pariser Staatsanwalt François Molins. Diese solle im März 2015 mit den Papieren des identifizierten Angreifers aus der Kirche in das irakisch-syrische Gebiet gereist sein. Zwei mutmaßliche Terroristen hatten in einer Kirche bei Rouen Geiseln genommen und den Priester ermordet. Mehr...
New York  22:41 Uhr

Wall Street nach Zahlenflut kaum verändert

Die Wall Street hat unschlüssig auf eine wahre Flut an Quartalsbilanzen der Unternehmen reagiert. Der Dow Jones Industrial schloss 0,10 Prozent tiefer bei 18 473 Punkten. Der Eurokurs blieb knapp unter 1,10 US-Dollar und notierte zuletzt bei 1,0989 Dollar. Mehr...
Paris  21:49 Uhr

Staatsanwalt: Angreifer trug elektronische Fußfessel

Einer der Angreifer auf eine französische Kirche stand in einem laufenden Ermittlungsverfahren wegen Terrorverdachts unter Aufsicht der Justiz und trug eine elektronische Fußfessel. Der 19-jährige Adel Kermiche habe 2015 zweimal versucht, nach Syrien zu reisen, sagte der Pariser Staatsanwalt. Er wurde einmal in Deutschland, einmal in der Türkei gestoppt und festgenommen. Zwei Angreifer hatten in einer Kirche bei Rouen fünf Geiseln genommen und den Priester ermordet. Die Täter beriefen sich auf die Terrormiliz Islamischer Staat. Mehr...
Quinto  21:46 Uhr

Deutsche Familie stirbt bei Unfall am Gotthardtunnel

Bei einem Auffahrunfall am Gotthardtunnel in der Schweiz ist eine Familie aus Deutschland getötet worden. Auf der Autobahn im Kanton Tessin wurde das Fahrzeug mit mindestens vier Insassen zwischen zwei Lastwagen eingequetscht. Die 43 Jahre alten Eltern starben gemeinsam mit ihren acht und zwölf Jahre alten Kindern. Angaben zur genauen Herkunft der Verunglückten gab es zunächst nicht. Ein Lastwagenfahrer schwebte am Abend noch in Lebensgefahr. Mehr...
Lausanne  20:55 Uhr

Nach IOC-Entscheid: Verbaler Schlagabtausch zwischen Harting und Bach

Die Empörung nach dem Verzicht auf einen kollektiven Bann Russlands von den Olympischen Spielen wird schärfer - und führt zu einem heftigen Verbalduell zwischen Diskus-Ass Robert Harting und IOC-Chef Thomas Bach. Der Olympiasieger attackierte Bach scharf. „Er ist für mich Teil des Doping-Systems, nicht des Anti-Doping-Systems. Ich schäme mich für ihn”, schimpfte Harting. Bach wehrte sich in einem dpa-Interview: „Es ist eine nicht akzeptable Entgleisung, wenn man jemanden, der nicht der eigenen Meinung ist, in derartiger Art und Weise beleidigt”. Bach bewertete die Aussage als nicht hinnehmbar. Mehr...
Paris  20:52 Uhr

Premier Valls: Ziel des Kirchen-Anschlags war „Krieg der Religionen”

Das Ziel des Anschlags in einer französischen Kirche war nach Ansicht von Premierminister Manuel Valls ein „Krieg der Religionen”. „Wenn sie einen Priester angreifen, die katholische Kirche, dann sieht man gut, was das Ziel ist”, sagte Valls am Abend in einem Interview des Senders TF1. „Die Franzosen gegeneinander aufhetzen. Eine Religion angreifen, um einen Krieg der Religionen zu provozieren.” Er rief die Franzosen auf, zusammenzustehen. „Unsere Antwort ist die Demokratie.” Mehr...
Wolfsburg  20:51 Uhr

US-Gericht genehmigt Milliarden-Vergleich im VW-Dieselskandal

VW hat im Mammut-Rechtsstreit um manipulierte Abgaswerte vorerst grünes Licht vom zuständigen Gericht für einen Milliarden-Vergleich mit US-Klägern erhalten. Richter Charles Breyer, bei dem Hunderte US-Zivilklagen gebündelt sind, gab seine vorläufige Zustimmung zu dem geplanten Kompromiss. Es handele sich um eine faire und angemessene Lösung, befand Breyer bei einer Gerichtsanhörung in San Francisco. Derweil nehmen Ermittler in Deutschland weitere Verdächtige im Diesel-Skandal ins Visier. Laut Staatsanwaltschaft gibt es Verdachtsmomente gegen vier weitere Personen. Mehr...
Paris  19:49 Uhr

Hollande telefoniert nach Kirchen-Anschlag mit Papst Franziskus

Nach dem Mord an einem Priester in Frankreich hat Präsident François Hollande Papst Franziskus zugesagt, alles für den Schutz der Kirchen im Land zu tun. Wenn ein Priester attackiert werde, sei ganz Frankreich verletzt, sagte Hollande bei einem Telefonat mit dem Kirchenoberhaupt. Zwei Angreifer hatten am Vormittag in einer Kirche in Saint-Étienne-du-Rouvray bei Rouen fünf Geiseln genommen und den Priester ermordet. Nach Angaben Hollandes beriefen die Täter sich auf die Terrormiliz Islamischer Staat. Mehr...
Karlsruhe  19:47 Uhr

Gewalt im Land: Generalbundesanwalt warnt vor übereilten Antworten

Generalbundesanwalt Peter Frank hat angesichts der jüngsten Gewalttaten in Deutschland vor überstürzten Reaktionen gewarnt. „Ganz offensichtlich ist die Sicherheitslage auch bei uns in Deutschland angespannt”, sagte Frank der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Daher sei es richtig, sich mit der Frage auseinandersetzen, ob die rechtlichen Befugnisse und die technischen Möglichkeiten der Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden den aktuellen Anforderungen entsprechen. Diese Frage müsse aber nicht übereilt beantworten werden. Mehr...
San Francisco  19:41 Uhr

US-Gericht genehmigt Milliarden-Vergleich im VW-Dieselskandal

Volkswagen hat im Mammut-Rechtsstreit um manipulierte Abgaswerte vorerst grünes Licht vom zuständigen Gericht für einen Milliarden-Vergleich mit US-Klägern erhalten. Richter Charles Breyer, bei dem Hunderte US-Zivilklagen gebündelt sind, gab seine vorläufige Zustimmung zu dem geplanten Kompromiss. Es handele sich um eine faire und angemessene Lösung, befand Breyer bei einer Gerichtsanhörung in San Francisco. VW hatte sich mit Kunden und US-Behörden auf einen Vergleich von bis zu 14,7 Milliarden Dollar geeinigt. Mit der Zahlung sollen die Zivilklagen in den USA beigelegt werden, ohne dass es zum Prozess kommt. Mehr...
Berlin  19:12 Uhr

Charité zu tödlichen Schüssen auf Arzt: Täter war schon lange Patient

Der 72-jährige Mann, der einen Arzt in der Berliner Charité erschossen hat, war schon lange bei dem Kieferorthopäden in Behandlung. Wie der Ärztliche Direktor Prof. Ulrich Frei in einer Pressekonferenz mitteilte, hatte der Mann gestern versucht, den Arzt in der Ambulanz zu treffen. Heute sei er erneut gekommen und habe sofort mehrere Schüsse auf den Mediziner abgegeben. Der Arzt starb trotz einer Notoperation. Zum möglichen Motiv der Tat wollte sich die Klinikleitung mit Hinweis auf die ärztliche Schweigepflicht nicht genauer äußern. Mehr...
Krakau  18:43 Uhr

Katholische Kirche in Frankreich warnt nach Angriff vor Rachegefühlen

Nach der tödlichen Geiselnahme in einer Kirche in Nordfrankreich hat der Generalsekretär der französischen Bischofskonferenz, Olivier Ribadeau Dumas, vor Rachegefühlen gewarnt. Zwar seien alle Katholiken seines Landes und alle Franzosen geschockt von diesem „unfassbaren und barabarischen” Verbrechen. Aber weder Hass noch Rache seien ein Ausweg, sagte Dumas am Rande des Weltjugendtages im polnischen Krakau. Vielmehr gehe es um Frieden und Brüderlichkeit. Dieses Signal solle auch vom WJT ausgehen. Mehr...
München  18:19 Uhr

Amokläufer von München hat gezielt nach Glock-Pistole gesucht

Zur Vorbereitung seiner Tat hat der Amokläufer von München nach Erkenntnissen der Ermittler ganz gezielt eine Glock-Pistole gesucht. Im sogenannten Darknet, einem abgeschotteten Bereich des Internets, habe er sich nach einer Glock umgeschaut, bestätigte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch. Der 18-Jährige hatte damit am vergangenen Freitag neun Menschen und anschließend sich selbst erschossen. Bei einer islamischen Gedenkfeier in München gedachten heute mehrere hundert Menschen der Opfer. Sieben der neun Getöteten waren muslimischen Glaubens. Mehr...
Krakau  18:17 Uhr

Weltjugendtag in Krakau mit großer Messe eröffnet

Mit einem großen Gottesdienst unter freiem Himmel ist der Weltjugendtag im südpolnischen Krakau eröffnet worden. Zehntausende Gläubige strömten zu der Messe im Blonia-Park nahe dem Stadtzentrum. Zu dem sechstägigen Treffen junger Katholiken erwarten die Veranstalter bis zu 1,5 Millionen Teilnehmer. Angemeldet haben sich gut eine halbe Millionen Pilger aus 187 Staaten, darunter 15 500 aus Deutschland. Papst Franziskus wird morgen in Krakau erwartet und will gemeinsam mit den Jugendlichen beten und feiern. Mehr...