Dresden  03:52 Uhr

Polizeilicher Notstand - Versammlungsverbot für Heidenau

In Heidenau gilt eine Woche nach den schweren Ausschreitungen von Rechtsradikalen ein Versammlungsverbot - ab heute Nachmittag 14 Uhr. Das zuständige Landratsamt hat bis Montag 6 Uhr alle öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel untersagt - im gesamten Gebiet der Kleinstadt nahe Dresden. Anlass sei das Vorliegen eines polizeilichen Notstandes. Die zur Verfügung stehenden Kräfte seien nicht in der Lage, der erwarteten Lageentwicklung gerecht zu werden. Für heute Nachmittag war ein Willkommensfest für Flüchtlinge geplant. Parallel dazu wollten auch rechte Gegner erneut auf die Straße gehen. Mehr...
Köln  03:04 Uhr

10-Zentner Bombe am Kölner Rheinufer ohne Probleme entschärft

Am Kölner Rheinufer gegenüber der Altstadt ist in der Nacht eine 10-Zentner-Bombe erfolgreich entschärft worden. Der Zünder der Bombe amerikanischer Bauart wurde unschädlich gemacht. Die Entschärfung sei ohne Probleme verlaufen, teilte die Stadt mit. Der Blindgänger war nachmittags von Arbeitern am neuen Rheinboulevard zufällig gefunden worden. Mehrere tausend Menschen mussten die Gebäude in der näheren Umgebung verlassen. Inzwischen konnten alle wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Mehr...
Stuttgart  03:48 Uhr

Landgericht verkündet Urteil im „Loverboy”-Prozess

Das Landgericht Stuttgart verkündet heute sein Urteil gegen einen 21-Jährigen, der Frauen mit der „Loverboy”-Masche zur Prostitution gedrängt haben soll. Der Mann hat laut Anklage drei Frauen aus Deutschland und der Schweiz zunächst die große Liebe und dann Geldprobleme vorgespielt. Um ihm zu helfen, sind die Frauen anschaffen gegangen. Mitangeklagt sind zwei 27-jährige Prostituierte, die dem Beschuldigten geholfen haben sollen. Dem Trio drohen Haftstrafen zwischen einem und zehn Jahren wegen schweren Menschenhandels und Zuhälterei. Mehr...
Roseau  03:22 Uhr

Sieben Tote durch Wirbelsturm „Erika” auf Karibikinsel Dominica

Auf der Karibikinsel Dominica sind mindestens sieben Menschen durch den Tropensturm „Erika” ums Leben gekommen. Die Zahl der Todesopfer könnte weiter steigen, berichtet eine lokale Zeitung. Der Wirbelsturm verursachte demnach heftige Regenfälle in dem Inselstaat in der östlichen Karibik. Laut dem Hurrikan-Zentrum in Miami zog „Erika” mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 75 Kilometern pro Stunde Richtung Westen in der Region. Erwartet wird, dass sich der Sturm jetzt Puerto Rico nähert. Auch die Dominikanische Republik könnte betroffen sein. Mehr...
Köln  02:49 Uhr

10-Zehnter Bombe am Kölner Rheinufer ohne Probleme entschärft

Am Kölner Rheinufer gegenüber der Altstadt ist in der Nacht eine 10-Zentner-Bombe erfolgreich entschärft worden. Der Zünder der Bombe amerikanischer Bauart wurde unschädlich gemacht. Die Entschärfung sei ohne Probleme verlaufen, teilte die Stadt mit. Der Blindgänger war nachmittags von Arbeitern am neuen Rheinboulevard zufällig gefunden worden. Mehrere tausend Menschen mussten die Gebäude in der näheren Umgebung verlassen. Inzwischen konnten alle wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Mehr...
Berlin  02:43 Uhr

„Welt”: Bundespolizei eröffnet Büro in Tunesien - Schutz der Grenzen

Nach den Anschlägen auf Touristen in Tunesien eröffnet die Bundespolizei einem Zeitungsbericht zufolge ein ständiges Büro in der deutschen Botschaft in Tunis. Neben der Aus- und Fortbildung der tunesischen Grenzpolizei und Nationalgarde solle das Büro auch dabei helfen, „einen sichtbaren deutschen Beitrag zur Bekämpfung der Schleusungskriminalität zu leisten”, schreibt die Zeitung „Die Welt”. Ende Juni hatte ein 24 Jahre alter Tunesier in der Nähe von Sousse 38 ausländische Touristen getötet, die meisten waren Briten. Mehr...
Los Angeles  01:51 Uhr

US-Schauspielerin Lucy Liu erstmals Mutter geworden

Die US-Schauspielerin Lucy Liu ist erstmals Mutter geworden. Auf Instagram stellte sie den Nachwuchs als den „neuen kleinen Mann in meinem Leben, mein Sohn Rockwell Lloyd Liu” vor. Dazu postete sie ein Foto, auf dem sie ihr Baby in den Armen hält. Lius Sprecher teilte der US-Zeitschrift „People” mit, dass der Sohn der 46-jährigen Schauspielerin von einer Leihmutter ausgetragen wurde. Die chinesisch-stämmige Amerikanerin ist nicht verheiratet. Mehr...
Menlo Park  01:50 Uhr

Facebook: Eine Milliarde Nutzer an einem Tag

Facebook ist erstmals von einer Milliarde Menschen an einem Tag genutzt worden. Der Meilenstein sei am vergangenen Montag erreicht worden, schrieb Gründer und Chef Mark Zuckerberg in einem Facebook-Eintrag. Das weltgrößte Online-Netzwerk hat insgesamt rund 1,5 Milliarden aktive Mitglieder. Facebook arbeitet daran, Milliarden neue Nutzer ins Netz zu bringen. Rund zwei Drittel der Weltbevölkerung hätten noch keinen Zugang zum Internet, betont Zuckerberg häufig. Mehr...
Köln  01:08 Uhr

Bombe in Köln entschärft - Betroffene können in Wohnungen zurück

Die 10-Zentner-Bombe am Kölner Rheinufer gegenüber der Altstadt ist entschärft worden. Der Zünder des Blindgängers konnte ohne Probleme unschädlich gemacht werden. Alle Betroffenen können nun wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Mehrere tausend Menschen mussten die Gebäude in der näheren Umgebung verlassen. Auch ein großes Hotel wurde geräumt, ebenso die von vielen Gaststätten genutzte erste Häuserzeile der gegenüberliegenden Altstadt. Die Straßensperrungen sollen schnell wieder aufgehoben werden. Mehr...
New Orleans  01:02 Uhr

Obama lobt Wiederaufbau in New Orleans nach „Katrina”

Zehn Jahre nach dem verheerenden Wirbelsturm „Katrina” hat US-Präsident Barack Obama den Willen zum Wiederaufbau in New Orleans gelobt. Katrina sei anfangs ein Beispiel für ein Versagen der Regierung gewesen, jetzt sehe man, was möglich ist, wenn die Regierung zusammenarbeitet, sagte Obama beim Besuch der Stadt. Die Kritik an seinem Vorgänger George W. Bush, der für sein zögerliches Krisenmanagement scharf angegriffen wurde, ließ Obama mehrfach anklingen. Der Sturm hatte weite Teile von New Orleans zerstört. 1800 Menschen kamen ums Leben. Mehr...
Dortmund  27.08.2015 22:29 Uhr

BVB zieht mit Kantersieg in die Gruppenphase ein - 7:2 gegen Odds BK

Borussia Dortmund ist souverän in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League eingezogen. Der BVB feierte im Playoff-Rückspiel gegen Odds BK aus Norwegen einen klaren 7:2-Erfolg. Schon das Hinspiel hatte Dortmund mit 4:3 gewonnen. Die Gruppen werden morgen in Monaco ausgelost. Auch Schalke 04 und der FC Augsburg sind dann mit dabei. Mehr...
Eisenstadt  27.08.2015 21:58 Uhr

Dutzende Tote bei Flüchtlingstragödie in Österreich

Flüchtlingstragödie in Österreich: Dort sind bis zu 50 tote Flüchtlinge in einem Lastwagen gefunden worden. Eine genaue Opferzahl könne wohl erst an diesem Freitag genannt werden, teilte die Polizei mit. In der Nacht sollen die Leichen geborgen werden. Die Fahndung nach den verschwundenen Schleppern läuft auf Hochtouren. Der LKW war etwa 50 Kilometer südöstlich von Wien in einer Pannenbucht der Autobahn entdeckt worden. Die Flüchtlinge waren nach bisherigen Erkenntnissen schon seit etwa zwei Tagen tot. Mehr...
Eisenstadt  27.08.2015 20:47 Uhr

Flüchtlingstragödie: Polizei kann Zahl der Toten erst morgen nennen

Die genaue Zahl der Toten bei der Flüchtlingstragödie in Österreich bleibt vorerst unklar. Die Polizei erklärte in einer Pressekonferenz, dass wohl erst morgen Gewissheit herrschen werde. Es bleibe bei der Schätzung von 20 bis 50 Toten. Die Menschen seien wahrscheinlich seit gestern tot. Der Lastwagen mit den Leichen wurde inzwischen in eine ehemalige Veterinärmedizinische Anstalt gebracht, wo eine entsprechende Kühlung vorhanden ist. Der Chef der Landespolizei Hans Peter Doskozil geht davon aus, dass die Schlepper Österreich bereits wieder verlassen haben. Mehr...
New York  27.08.2015 20:46 Uhr

Nasa erwartet Anstieg des Meeresspiegels von etwa einem Meter

Der Meeresspiegel wird nach Vorhersagen der US-Weltraumbehörde Nasa weltweit um mindestens 90 Zentimeter ansteigen. Der Grund: die Erwärmung der Ozeane und das Schmelzen des Inlandeises und der Gletscher. Unklar ist nur wie schnell der Meeresspiegel soweit steigt. „Wir wissen aber nicht, ob es innerhalb eines Jahrhunderts passiert oder länger dauert”, sagte Steve Nerem von der University of Colorado. Schon vor zwei Jahren hatten Forscher im Auftrag der Vereinten Nationen gesagt, dass ein Anstieg des Meeresspiegels um gut 30 bis 90 Zentimeter möglich sei. Mehr...
Berlin  27.08.2015 20:07 Uhr

Flüchtlingshilfe umgekehrt: Syrer spendete für DDR-Bürger

Flüchtlingshilfe in die andere Richtung - und das schon vor 25 Jahren: Das Auswärtige Amt hat in seinem Aktenbestand einen Fall ausgegraben, wie im Herbst 1989 ein Syrer Geld für DDR-Flüchtlinge spendete. Der Mann tauchte damals mit umgerechnet 255 D-Mark in der bundesdeutschen Botschaft in Damaskus auf und bat darum, die Spende DDR-Bürgern zukommen zu lassen, die ihr Land in Richtung Westen verlassen hatten. Die Massenflucht über Länder wie Ungarn und die Tschechoslowakei machte damals auch in der arabischen Welt Schlagzeilen. Mehr...