Bad Driburg - Wasserleitung mit Heißluftpistole aufgetaut: Haus gerät in Brand

Wasserleitung mit Heißluftpistole aufgetaut: Haus gerät in Brand

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bad Driburg. Weil er mit einer elektrischen Heißluftpistole eine eingefrorene Wasserleitung auftauen wollte, hat ein 62 Jahre alter Hausbesitzer aus Bad Driburg einen Brand verursacht.

Wie die Polizei Höxter am Montag zu dem Feuer am Sonntag mitteilte, ließ der Mann die Heißluftpistole bei der Aktion für rund zehn Minuten unbeaufsichtigt in Betrieb.

Durch die Hitzeentwicklung entzündeten sich die darüber gelegene Lehmdecke sowie ein Holzbalken. Der Brand musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Die Homepage wurde aktualisiert