Washington - US-Präsidenten: Spieler, Millionäre, Hausmann

US-Präsidenten: Spieler, Millionäre, Hausmann

Letzte Aktualisierung:

Washington. Viele der 43 US-Präsidenten seit 1789 hatten ihre Eigen- und Besonderheiten. Ein Blick auf die eher kuriosen Aspekte amerikanischer Präsidenten aus US-Geschichtsbüchern.

DER GRÖSSTE: Mit 1,93 Meter war Abraham Lincoln (im Amt von 1861- 1865) der größte Präsident. Barack Obama gehört mit 1,87 allerdings auch zu den „großen Präsidenten”. George W. Bush bringt es auf 1,80 Meter.

DER WORTKARGE: Bei seiner zweiten Vereidigung hielt George Washington (1789-1797) die kürzeste Amtsantrittsrede in der Geschichte der USA: Sie war nur 135 Worte lang.

DER SPIELER: Warren G. Harding (1921-1923) verlor bei einem Kartenspiel das gesamte Porzellan des Weißen Hauses.

DER REICHE: Zum 21. Geburtstag bekam John F. Kennedy (1961-1963) von seinem Vater eine Million Dollar geschenkt. Jedes seiner neun Geschwister bekam dasselbe großzügige Geburtstagsgeschenk.

DER NUDIST: Zwei Stunden vor Sonnenaufgang stand John Quincy Adams (1825-1829) für gewöhnlich auf, um vor der Arbeit nackt im Potomac-Fluss zu baden.

DER COMIC-FAN: Ronald Reagan (1981-1989) hat, wenn morgens die Zeitung kam, immer zuerst den Comic gelesen. Auch Barack Obama hat eine Vorliebe für Comics: Kürzlich verriet er, dass er seit Jahren Spiderman- und Batman-Hefte sammele.

DER MODESÜNDER: Weil Woodrow Wilson (1913-1921) bei einem Treffen mit dem belgischen König einen zerschlissenen Pullover getragen hatte, schickten ihm Landsleute haufenweise Wolle ins Weiße Haus.

DIE WASSERRATTE: Gerald Ford (1974-1977) ist fast jeden Tag mehrere Bahnen im Pool des Weißen Hauses geschwommen. Einmal gab er sogar eine Pressekonferenz, während er schwamm.

DER HAUSMANN: Bevor er ins Weiße Haus zog, servierte Bill Clinton (1993-2001) seinen Bediensteten jedes Jahr an Thanksgiving Abendessen und erledigte danach den Abwasch.

VÄTER und SÖHNE: Zwei Präsidentensöhne traten in die Fußstapfen ihrer Väter, beide mit dem gleichen Vornamen wie ihre alten Herren: Präsident John Quincy Adams (1825-1829), der Sohn von John Adams (1797-1801), und der scheidende Präsident George W. Bush (2001-Anfang 2009), Sohn von George H. W. Bush (1989-1993).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert