Unter Autobahn-Brücke „zur Ruhe” gelegt: Polizei weckt Touristen

Letzte Aktualisierung:

Lotte/Münster. Als sehr lärmresistent hat sich ein britischer Tourist gezeigt, der sich - offensichtlich von Müdigkeit übermannt - ausgerechnet an der Autobahn „zur Ruhe” gelegt hatte.

Der zu Fuß mit Rucksack reisende 36-Jährige von der Kanalinsel Guernsey sei von Dänemark kommend unterwegs in die Niederlande gewesen, wo er die Tulpenblüte erleben wolle, berichtete die Polizei Münster am Dienstag.

Die Beamten fanden den im Schlafsack schlummernden Mann direkt an der A 30 unter einer Brücke nahe Lotte (Kreis Steinfurt). Zuvor waren etliche Anrufe besorgter Autofahrer eingegangen, die von einem leblosen menschlichen Körper am Straßenrand berichtet hatten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert