Studenten paddeln bei Betonkanu-Regatta um die Wette

Letzte Aktualisierung:

Essen. Studenten aus dem In- und Ausland paddeln bei der 12. Deutschen Betonkanu-Regatta auf dem Baldeneysee in Essen um die Wette.

Mehr als 900 Auszubildende aus dem Fachgebiet Betontechnik hätten zu diesem Zweck Kanus und andere Wasserfahrzeuge aus dem ungewöhnlichen Baumaterial gebaut, teilte die Deutsche Zement- und Betonindustrie in Erkrath als Veranstalter mit.

Die Betonfahrzeuge würden bereits am Freitag (19. Juni) von mehreren Jurys auf Originalität und Konstruktion begutachtet. Die Kanus müssten insbesondere widerstandsfähig und wasserundurchlässig gebaut seien, hieß es. Bei vergangenen Rennen waren unter anderem ein schwimmender Betonfahrmischer, ein Wasserflugzeug und ein funktionsfähiges U-Boot aus Beton dabei.

Die Deutsche Betonkanu-Regatta wird den Angaben zufolge regelmäßig von der Deutschen Zement- und Betonindustrie veranstaltet. Die letzte Regatta fand 2007 in Hannover auf dem Maschsee statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert